Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Grundsätze der Ölmalerei und das Verfahren der classischen Meister
Person:
Ludwig, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1841768
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1843670
warme, 
Kalte und 
zurück gehende Farben. 
und 
151 
liehen Gegensatz von Warm und Kalt hervorgerufen sehen. 
So wird preussiseh Blau -f- Weiss in dünner Schicht auf (um- 
her sichtbarem) Grunde von transparentem Hochgelb über 
Weiss etwa der grösste Gegensatz von Kalt und Warm sein, 
den man mit Pigmenten hervorrufen kann. Ein sehr grosser 
wird aber auch schon sein ein blasses Deckroth oder Deck- 
gelb, ähnlich auf einem transparenten Roth oder Gelb ange- 
bracht, welches nur gerade lichtabsorbirend genug ist, um die 
trübenden Medien der Halbdeeksehicht als blauende wirksam 
werden zu lassen. 
Dass jeder Maler seine Pigmente gut darauf hin kenne, 0b lgfgüglffl 
sie mit W eiss kalter oder warmer mischen, wird nun desshalb gehe"- 
wichtig, weil mit der Empfindung von Warm und Kalt noch 
eine andere für die Darstellung des vertieften Raumes sehr 
bedeutsame verbunden ist, nämlich die des anscheinenden 
Hervortretens und-Zurücktreteils der Farben. Zwar möchte 
es im Allgemeinen nicht ganz richtig sein, zu sagen, warme 
Farben traten hervor und kalte traten zurück 1). Es kommt Aäggjg  
hiebei wohl noch ein anderes Element in Betracht, nämlich lgäfügfjl 
die Liehtstarke der Farbe, und ob deren Licht direet von der Lfjlftzfärike 
Oberfläche oder unter der Oberfläche hervor zu unserm Auge jäigßfigl: 
strahlt, oder ob es von der Oberfläche nach der Tiefe hin sääcßfi 
absorbirt wird. Aber Kalt und Warm der Farben kommen 
jedenfalls unter Lhnstanden auch in Betracht. 
Beim Sehen in den wirklich vertieften Raum der Natur 
bekommt das Auge so Cleutliehe Vorstellungen vom Vor- und 
Zurückstchen der Dinge, dass es wohl hier in der Regel nicht 
begegnet, dass uns Farben oder Lichtstrahlen  von grösserer 
oder geringerer Starke, als ihr Platz in der Landschaft er- 
warten lasst, lange über das Vor oder Zurück ihres Stand- 
ortes tauschen. Der blaue Schlagschatten, der über ein gelb  
1) Brücke weist das Vor- und Zurückgehen kalter und warmer 
Farben an der heftigen Farbe bunter Gläser sehr deutlich nach. A11 min- 
der heftigen Farben die Erscheinung wahrzunehmen, will meinem Auge 
nicht gelingen. Ich vermag nicht, eine kräftige Rothlasur über Weiss vor 
einer gleich lichtstarken Blaulasur über Weiss als hervortretend anzuer- 
kennen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.