Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Grundsätze der Ölmalerei und das Verfahren der classischen Meister
Person:
Ludwig, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1841768
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1843404
124 
Zweiter Abschnitt. 
wandelt, so untermale man blau und strahle diese Farbe mit 
der Lichtfarbe Weiss J,- Gelb an. Die Bestrahlungsfarbe ist 
dann eine Halbdeckfarbe. Ist die Unterlage dunkelblau, so 
wird dünne Schicht von deckendem Blassgelb kaum Grün 
ergeben, sondern, wie wir wissen, Gelblichgrau. Ist die Unter- 
lage hellblau, so wird sie das halbdeckende Gelb der Licht- 
decke  als farbiger Mischungscomponent auitretend  so- 
gleich in's Grüne ziehen. 
Auch in jenem halb und halb durchleuchteten Röthlich, 
das am östlichen Abendhimmel entsteht, wenn der trübe be- 
sehienene Dunst der niederen Luftschicht sich vor hellbetrahlte 
Cumuluswolken legt, thut sehr verdünntes Weisspigment noch 
treiflich den Dienst, wenn man es mit etwas Zinnober oder 
Neapelroth in's Röthliche stärkt. Der trübröthliche Medien- 
schein, den es hervorbringt, unterscheidet sich vortrefflich von 
dem Roth einer klaren Lasurfarbe, welche über weisser Unter- 
lage das stark von der Sonne selbst durchleuchtete Abendroth 
darstellt. S0 werde immer überlegt, 0b Durchleuchtetes oder 
Beleuchtetes darzustellen ist. 
Aäägßägs Ueber Welche Kraft des vom Grund ausgehenden Lichtes 
622311321- wir verfügen, zeigt sich in folgenden Fallen. 
Lichtea Man habe eine Zartlasur von Gelb, oder von was immer 
für einer Farbe auf Weissem Grund, Ein Stückchen der Lasur 
wisohe man fort, so dass hier der reine Grund dasteht. Dieses 
Stückchen bedecke man mit dunkler Lasurfarbe. Dunkel- 
gelbe Lasur wird, obwohl dunkel neben dem Zartgelb, doch 
immer noch, wie ein  nur schwacher  Durchleuch- 
tetes aussehen. Ebenso auch dunkelbraune und dunkelrothe 
Lasur, sie werden innerlich glühen. Selbst Schwarzpigment 
in nicht gar zu hoher Schicht wird noch einen durchglühten 
Lichtcharakter bedeuten. 
Nun nehmen wir aber sehr helle Deckfarbeninengung 
aus viel Weiss Jp Zinnober-i- Gelb, also ein sehr helles decken- 
des Rosenroth und malen mit diesem ein Wölkchen halb- 
deekend auf die zarte Gelblasur. Dieses Wölkehen wird nicht 
etwa rosenroth erscheinen, sondern dunkelbraun und voll-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.