Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Über die Grundsätze der Ölmalerei und das Verfahren der classischen Meister
Person:
Ludwig, Heinrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1841768
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1843188
102 
Zweiter Abschnitt. 
Leicht und bequem wird nun das Ueberhandnehmen, oder 
die schwächere Geltung der Lichtfarbe in dem Mischton be- 
stimmt durch Vermehrung oder Verminderung der Schicht. 
Sollen auf die Wolken rosige, oder irgendwie gefärbte Lichter 
kommen, so werden sie mit ihrer Lichtfarbe auf dem Trocknen 
aufgehöht. Zum Schluss wird das Ganze mit warmer Lasur 
mysteriös gemacht und harmonisirt. 
Ist hier Absicht, dass die Lichtfarbe in Praponderanz 
komme, so macht man die Unterlage nicht allzu dunkel. 
Medienschicht von dünnem und wenig Weiss enthaltendem 
Gelb ergiebt darauf schon ein starkes Grün. 
Sollte das Medienbl au im Uebergewicht bleiben, so würde 
die Unterlage verdunkelt angefertigt und in der Lichtfarbe 
der Decke spielte das Weiss der Mengung die grössere Rolle, 
 oder aber: 
Man verlegte die grüne Farbenstarkung in die Unterlage 
und überginge sie mit Hellblau in Medienschichtl). 
Der Aufmerksame wird sich hiernach selbst weiter linden 
können. Zum Ueberfiuss wollen wir noch ein Beispiel an- 
führen, in dem herscheinendes und fliehendes Medienlicht sich 
flunkernd zu Violet mischen. 
N aturvorbild: Eine Oumuluswolke lagert am westlichen 
Abendhimmel der Sonne vor. Ihre Ränder sind glühend orange, 
ihre dickeren Partien durchleuchtet tiefroth. Auf einzelnen 
verdunkelnden Flocken zeigt sich blauender Medicnschein, 
von dem Blaureflex des östlichen Himmels beeinflusst. 
Nachahmung: Das ganze Bild der Wolke wird scharf 
mit Hochweissgelb angelegt; auf dem Trocknen werden die 
Ränder mit Chromorange allein lasirt, für das Roth wird dem 
Chromorange rother Lack zugemischt, die Schicht verdickend. 
1) Aehnlich bei Tizian, die Grazien in Gallerie Borghese, wo das 
Medienblau des Horizonts warm gebrochen ist durch rosenrothe Unter- 
legung. Ebendaselbst, Bonifazio, der verlorene Sohn, der ganze Himmel 
braun unterlegt, die Wolkenformen , gleich braun in braun durchmodellirt, 
in einem Mittelton, der etwas dunkler ist, als die kommenden Medien- 
schichten werden sollten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.