Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Studien zur Geschichte der Oelfarbentechnik
Person:
Cremer, Franz Gerhard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1838905
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1839581
herrschte bei den Frauen?) Fleiss und Kunstfertigkeit. 
Hier wie dort ruhten nicht Spindel noch Webstuhl und 
den Werth der jungen Brautg) bestimmen noch heute wie 
auch ehemals die von ihr den Verwandten (lüfgübfälülltßll, 
selbstverfertigten Gewebe und Nadelarbeiten.  Wie nun 
das stille Wirken des Weibes im südslztvisehen Hause und 
die Berufsthätigkeit des lllannes das antik-griechische 
Leben wiederspiegeln, so erkennen wir den einst aus- 
geübten erziehliehen Einfluss bis zu den Einzelheiten der 
Ilauseinriehtung, dem Verkehre mit dem die Gastfreund- 
schaft Suchenden und Geniessenden und selbst in der 
Erholung und der Versehönung der Feste.  Beim Kole 
erfolgen genau den Schilderungen Homers?) entsprechend 
alldert noch heute in liebliehem Wechsel der Tanzenden 
D 
l 
„Jcnc sass an dem Heerd', umringt von dienenden Weibern, 
"Druhend der XVolle Gespinnst, meerpurpurncs;       
Horn. Od. VI. G. 
"Geht in die "Wohnungen hin zu der ehrwürdigen Fürstin; 
"Dreht bei ihr die Spindel mit Enlsigkeit, sie zu arbeiten), 
"Sitzend umher im Gciuach, und kämmt die Ilockige NVollu. 
0d. XVlII, Ges. 3M. 
1   
Wein 
{lud 
Sie, 
 und 'l'cppiuhu ringsum, 
künstlich gewirkt, bedeukteln 
Werke der 
Od. VII. 
XVeiber. 
G. 289. 
"NVelch 
ein 
lässigcs Mädchen, 
Nausikaa, 
der Mutter 
bist du 
"Unll bald steht dir Vcrluiihlung bevor, wo Schönes du selber 
"Anziehu musst, und reichen den Jiingiingen, wenn man dich 
 heimführt; 
"Denn aus soleheln  geht ein Gerücht aus unter die Menschen, 
"Das uns ehrt; auch den Vater erfreuifs, und die liebende hIuttor. 
Hom. Od. VI. G. 39- 
„Abcr der Herold kann, der Demodok0s' klingcrule IIarfo 
„'l'rug. Da stullf er sofort in die Mitte sich; und um den Säuger 
"Jünglinge, eben cntbliiht, nauhahnneudon 'l'zu1zcs erfahren; 
"Schön in goordnctoln Schritt nun stampftcn sie: aber Odysscus 
"Sah das rasche Gezittcr der Füss', anstaumenden Geistes. 
Hom. Od. VIII. G. 265. 
     doch der göttliche Sänger 
"Nahm die gewölbete Hari", und regt in allen Begier auf 
-„Licblic11on lüoudcngcsangs und schön nachahmenden 'l'anzes 
0d. XXIII. G. 145. 
Ferner: Hom. I1. XVIII. Gcs. 590-605; 
Rhodiers Argonautenfahrt I, 536-539. 
und 
Apollonius 
des
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.