Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Studien zur Geschichte der Oelfarbentechnik
Person:
Cremer, Franz Gerhard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1838905
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1840609
143 
Erkennungszeichen, welche die besten Marken des Pariser 
und Berlinerblau auszeichnen, fehlen beim Mincralblau 
gänzlich, welches als dias ilinreinste gzät ällltl  den kiäist- 
lcrisclien Gebrauch uii ien ici ist. ir näm ici zur er- 
stellung guter Sorten nur ganz reines ßlutlaugensalz ver- 
wendet, so werden die geringeren Qualitäten aus dem von 
den Blutlaugensalz-Eabriken billig zu beziehenden soge- 
nannten Schmier- oder] Rfliäftlzß Yerfertigt, gelfhes eine 
grosse, uaiititativ weeisen e einiengung icis zwee 1- 
widrigerqStoflie enthält, die noch obendrein  zur Ver- 
mehrung der Masse  Zusätze von btürke, Thonerdc, 
Kreide, Schwerspath u. s. w. u. s. W. erhalten.  tle mehr 
Zusätze, desto weniger intensiv, um so lichter die blaue 
Färbung; je unreiner die Urstoffe, um so unschoner der 
Ton, um so weniger haltbar ist die Farbe-Was die Be- 
reitungsweisen vorstehend genannten Farbstoffes anbelangt, 
(jener für uns im Jalire 1708 äintldeckteäi Qyanwierbindlmg), 
die sich bildet wenn "isenoxy sa ze mi einer osung von 
Blerrocyankaliiim, auch gelbes Blutlaugensalz genannt, zu- 
sammentreffen, so finden sich diesedsehr gerschielällenuaiggra- 
geben; soviel aber steit lest, cass as „ 2111861: au um 
bei dieser Bezeichnung zu bleiben) eine Verbindung von 
ganz bestimmter Zusammensetzung ist, wobei mit Vortheil 
operirt wird, wenn man die aequivalenten Mengen der be- 
treffenden Salze anwendet, und den damit erzielten weissen 
Niederschlag durch eines der hierfür dienenden Oxydations- 
mittel in jenen bekannten blauen Farbkörper überfuhrt 
oder umwandelt.  Jene Vorschriften, nach welchen ein 
Produkt von ganz besonderer Schönheit zu erzielen sein 
soll, können wohl nichts an den zu der gesuchten Ver- 
bindung erforderlichen Mengen ändern, Worauf sich selbige 
aber beziehen können, ist die Inachtnaäime mancher Iiinlzel- 
lieiten beider Fabrikation, (ie, wie an erswo, so auc iier 
die Erzielung besserer Resultate begünstigen. _So ist zu- 
nächst eine sorgfältige Wahl der Urstoffe hochwichtig; wie 
z. B. die Beschaffenheit des zur Ausfallung des gelben 
Blutlaugensalzes erforderlichen Eiseiivitriols. Denn Jener 
aus Vitriol- und Alaunwerken herrührende, Bittersalz ent- 
haltende Eisenvitriol ist für den besagten Zweck ganz un- 
geeignet; es ist für die Pariser-Blau-Bereitung vielmehr 
jener aus Sehwefelsäurefabriken stammende zu verwenden, 
der durch Auflösung; von Eisen in Schwefelsäure her- 
gestellt wird. Die Art und Weise, wie die Füllung vor-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.