Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Studien zur Geschichte der Oelfarbentechnik
Person:
Cremer, Franz Gerhard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1838905
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1840598
142 
Besprechung der Casseler- und Cölner Erde Gesagte. Ich 
lasse diese Farbe um so weniger unerwähnt, als sie wieder 
die herrschende Verwirrung in der Benennung der Farb- 
stoffe so recht deutlich illustrirt. Ehrhardt sagt nämlich: 
"das englische Van Dyek-Braun soll wesentlich aus eölniseher 
Erde, das französische aus gebrannter Umbra, das deutsche 
aus Casseler Braun fabricirt werden " Ich glaube genügend 
nachgewiesen zu haben, dass cölnisehe Erde und Casselcr- 
Braun genau dasselbe sind und vielleicht nur durch ser- 
tiren der natürlich gebotenen, durch Beimischung verschie- 
dener, den Ton beeinflussenden Stoffe unterschieden werden 
können. -'Dass daneben Umbra und Ümbra noch lange 
nicht dasselbe ist, habe ich ebenfalls gezeigt, und da es 
nahe liegt, dass, wenn die Annahme richtig, französischer- 
seits gebrannte Umbra zu Van Dyck-Braun eingearbeitet 
wird, so entspricht diese Farbe, (welche Umbra es auch 
sein mag), der zur Zeit Van Dyek zugeschriebenen Be- 
nutzung einer dunklen Moererde erst recht nicht. [eh 
glaube sogar, dass Van Dyek bei dem regen Verkehre 
zwischen der mächtigen Hansastadt, dem alten Cöln, und 
den Niederlanden, eben jenes  auch Spanisch-Braun ge- 
nannte _Braunkohlenpr0dukt gebraucht hat. Bei der da- 
mals noch bestehenden Herrschaft der Spanier in den 
Niederlanden, und namentlich mit Rücksicht auf deren 
Eingreifen im sog. Jiilielrsehen Erbfolgestreit, der die 
Spanier für längere Zeit wieder in eben dieses Revier 
brachte, erklärt sich leicht die Bezeichnung: Spanisch- 
Braun. 
Brauner Lack Brauner Lack und Laque Robert linden sich 
11m1 bei den Krapplacken besprochen. 
Lack Robert. 
Blau. 
Pariser 
lälnu. 
TPariser Blau (trocknet schnell). Qb diese blaue 
Fitfbö nun die Namen Pariser-, Berliner, Preussisclr, Ant- 
werpener- oder llllinerzilblau führt, chemisch sind sie alle 
als Cyaneisenfarben zu bezeichnen. Die Verschiedenen 
Namen weisen entweder auf ein mehr oder weniger reines 
Produkt oder auf ein durch indiffercnte Zusätze verbilligte-s 
Fabrikat hin!  Gewöhnlich wird mit: "Pariser Blau" ein 
vollkommen reines Produkt bezeichnet, wohingegen Berliner 
Blau schon eine stets mehr oder weniger wechselnde Zu- 
sammensetzung zeigt. Jene Eigenschaften und äusseren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.