Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Studien zur Geschichte der Oelfarbentechnik
Person:
Cremer, Franz Gerhard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1838905
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1840501
133 
Alaun, Gyps und Zinnoxydul noch andere die Farbe bin- 
dende Mittel angewendet werden.  Ferner sei bemerkt, 
dass bei der schon bekannt gegebenen Ausfüllung des 
Farbstoffes die zuerst ausgeschiedene Lackmenge die kost- 
barste Farbe zeigt. Man pflegt deshalb den Farbstoff 
partienweise auszufallen, was durch stets wiederholte Zu- 
sätze geringer Mengen Sodalösung bewirkt wird, und er- 
hält man so eine Stufenfolge im Werthe sich stets 1nin- 
dernder Krapplacke.  Ist nun zur Erzielung feiner rother 
Nüancen absolut eisenfreier Alaun erforderlich, so dient 
Alaun unter Zusatz von etwas Eisenvitriol zur Herstellung 
der hier und dort sehr beliebten braunen Krapplaeke, die 
je nach dem Gehalte an Eisenvitriol brauner und dunkler 
erscheinen. Vielfach werden diese braunen Nüancen auch 
schon durch nachherige Vermischung rother Krapplacke 
mit sehr fein verriebenen Magnan- und Eisenoxydfarben 
hergestellt, wodurch ihr Werth aber keineswegs verringert 
wird, denn sie bewahren die Lasurfahigkeit und gewinnen 
dabei eher noch an Haltbarkeit. Doch sind auch noch 
anderweitige Farbentöne direet bei der Ausfüllung zu ge- 
winnen, wie z. B. die "rothbraunen Krapplacke", die man 
durch die Verwendung einer Chromalaunlösung erzielt.  
Krapplalz bedarf nach Wurm zu 100 Gewichtsthoilen 
Farbstoff 62 Gewichtstheile Oel zu seiner Verreibung. 
Braun. 
1" Dunkel Ocker (trocknet schnell). Hat schon bei i" Dunkel 
Besprechung anderer Ockerfarben auf Seite 106 und weiter 06k"- 
gcnügende l'l1'xw'äl111ung gefunden. 
Dessgleiehen der 1' gebrannte dunkel Ock er, 1'" Gßbranntcr 
welcher ebenfalls schnell trocknet, (hmkel Oukcr- 
T Gebrannte grüne Erde (trocknet schwer). Man t gebrannte 
erhält dieselbe durch Brennen jener Griinerde, die unter 91'111"?  
der Bezeichnung Veronesergrün oder Veronescrerde in den 
Handel gebracht wird. Ist sie rein, so ist sie haltbar, 
doch ungebrannt meist sichtlichem Naehdunkehl unter- 
worfen!  Sie kann sowohl zur Oel- als auch zur Fresco- 
Malerei verwandt werden.  Mischt man reines Veroneser-  
grün oder grüne Erde mit eingelöschtenu Kalk oder streicht 
man die Farbe über einen frischen Kalkanstrich, so wird 
die Farbe den Ton bewahren.  Nach Wurm bedarf sie 
zu ihrer Verreibung 112 Gewichtstheile Oel zu 100 Ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.