Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Seele und das Kunstwerk
Person:
Lichtwark, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1837895
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1838490
36 
Dann 
lation 
kam das plötzliche Einsetzen einer Speku- 
mit Boecklins noch erreichbaren Bildern hin- 
zu, die sehr geschickt operierte und in kurzer Zeit 
die Preise auf das fünfzig- bis hundertfache steigerte. 
Und Muthers vielgelesenes Werk gab Tausenden 
einen neuen Standpunkt. 
Menzel ist aus dem unruhigen Tagesleben schon 
in das stille Reich der geschichtlichen Grössen 
entrückt. Boecklin, der lange Verkannte und Ge- 
schmähte, steht heute, in seinem siebzigsten Jahre, 
in jugendlicher Frische vor dem Auge seines Volkes, 
und es giebt keinen lebenden Künstler, der seinem 
Herzen näher käme. 
Wer die Beurteilung Boecklins im Anfang der 
achtziger Jahre in Berlin miterlebt hat, würde auf 
eine so baldige und so vollständige Kapitulation 
der Majorität nicht gerechnet haben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.