Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829190
366 
Zyl, 
Dirk 0d. Thierry v. 
Zyl r 
v0 
Geer. Pietersz 
21 ) Christus dem Volke ausgestellt, reiche Composition (Mus. zu 
Paris) , fol.    
32) St. Bernhard vor Maria mit dem Christkind knieend. Au; 
der Brust der Heiligen fällt ein Milchslrahl auf die Stirne 
St. BernharcPs _(Cab. zu Amsterdam), fol. 
25) Zwei Männer H11 Knmpfe gegen den Centaur. Bei Bartsch 
X. y. 60 Nr. 42 unter die Anonymen gesetzt. 
Zyl, Dirk oder Thlerry 78H, Maler von Utrecht, war Zeitge- 
neue von W. Crabeth. In der Johanneskirche zu Gouda sind G135- 
gemälde nach Lamb. van God's Cartons von ihm: Johannes Vux- 
Herodes als Sittenrichter, die Verkündigung Mariä, die Erschei- 
nung des Engels bei Zacchariaa, die Geburt des Johannes, Jesus 
unter den Schriftlehrern. Diese Fenster wurden von 1551 an ge_ 
malt. Die letzten entstanden erst 1668. D. van Zyl scheint nach 
1572 nicht lange mehr gelebt zu haben. Eines der Fenster trägt 
noch diese Jahrzahl. 
Zyl, Geeraert Pletersz. van, Maler, genannt Geraers und Ge. 
rau, oder der Meine Van Dyck, lebte zur Zeit des letzteren in 
London. und arbeitete unter Leitung jenes Meisters. Um 16x11 
,kehrte er nach Holland zurück, wo Geraers als Bildnissnialer Ruf 
hatte. Auch schöne Genrcbilder finden sich von ihm. Das Tüdes. 
jnhr des Künstlers ist unbekannt, man weiss nur, dass er von 
1655 - 53 noch in Amsterdam gearbeitet habe. 
Dieser Künstler kann leicht mit _Marc Geerarts verwechselt 
werden. 
Stiche nach diesem Meister. 
Govaert Flink. Celebris apud Amstaeldamenser Pictor. Gerae" 
pinx. W. Vaillant f. Schöner Schwarzkunstblatt. fol. 
Dasselbe Bildniss. G. Zyll pinx. Ab. Blootelingh sc. Halbe Fi. 
gur am Piedestal in ovaler Einfassung, fol. 
Das kleine Concert von drei Figuren. Gerars pinx. W. Vail. 
lant fec. Capitalblatt in Schwarzkunst, fol. 
Das grosse Concert von neun Figuren. Gerars Pinx. W. Vail. 
lant fec. Hauptblatt in schwarzer Manier, gr. qu. fol. 
Zwei Figuren im Zimmer, welche losen, und denen zwei an- 
dere zuhören. Geraers pinx. W. Vaillant lec. In schwarzer  
nier, fol. 
Eine Gruppe von, neun Figuren im Garten, wovon eine die 
Laute spielt. Geraers pinx. J. Gronsvelt su., gr. fol. 
Eine Gruppe von sieben Figuren. Links spielt ein Mädchen 
die Laute, und ein anderes hält einen in ihrem Schoosse schla. 
fanden] Mann. Gerars pinx. W. Vaillant fcc. Schwarzkunstblau, 
u. fo . 
q Dieselbe Darstellung von der Gegenseite. P. Schenk fec. In 
schwarzer Manier, qu. fol. 
Ein junger Mann und eine Dame am Tische, rechts Zwei 
Damen, welche einen. Brief lesen. iGerarl pinx. P. Schenk sc, 
In schwarzer Manier, gr. fol. 
Vier Figuren am Tische, dabei zwei Kartenspielen Hinter 
ihnen steht ein Mann mit dem Hute auf dem Kopfe. Ohne Nlmen 
der Künstler, worunter Geraers und W. Vaillant zu verstehen sind, 
Schwarzkunstblatt. gr. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.