Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825780
Johann. 
siaiiiiilivlllegiiij-Ige Darstellungen aus dem Vulltslcbeii, Landschaften 
um Mgt ß ucw, er musste aber der Puletie bald CULSEIVNEH da ihn ' 
die UCrP-usgeher des Galleriewerhes vun München uiid lSehleise- 
llßlm 7-_ll gewinnen vHlSslCXl. Ueber dieses Praehtwerli haben wir 
im flrtliliel !.'iint'_r's Naehvveisuiig gegeben , und hier bemerken wir 
Ituhrtlüss die ncuenltuswahl, welche auch die Nilllllblltlqtlhhgßl) (lu- 
Uflllhilile neuerer liiinsller in der Privalsaiiiiiiliiiir; des Hlllllgs Lud- 
wig uiiilnsst, die schönsten Leistungen der ldttiiigrztiiliie in Tvliin. 
ehen ciitliiiltuund NYüllle hat von allen liiinstlern dieser Stadt die 
liueisän liweilrage geliefert. Das Verzeiehniss der Blätter vnu Wölf- 
e s am ist daher vun besonderem Interesse da er nicht allein alte 
lÄIali-verlte, suntlern auch eine grusse Anzahl irun Gemälden müder- 
ner h'leistei' nachgebildet hat. welchen liiiuig Ludwig einen Ehren- 
platz in der neuen Pinakothek sichern wird. Die Ausiwihl der 
inleressantizsttm Bilder aus der h. Piiialmtlieli und der Privatrrzillcrie 
1105 Üiilllgä Llhlfvig belief sirh bis 1851 aul 12 Lieleriiiigtzien, in 
welchen sich YVollleß Hauptbliittei" finden. Besonders sehiiii sind 
die Äbtlrußliff auf Cliinesiscltei Papier, wobei wir aber die Exem- 
lflilllc ätvllufäfflä-SLSS Pitpllßr durchaus nicht in Naehtheil bringen wnl- 
eu- u le war sc inii zu Lebzeiten Pilotfs einer der ziusge- 
zrichbnetsieu Arbeiter, und noch gegenwärtig lieiiiincn ihiii ausser 
llülllölüllgel wenige gleich. . 
 1) Die fSiatuc Jean Paul's in Bayreuth, nach Schwantlialer, 
Vgr. o_.    
2) 1910 Bildnisse der Brüder Georg und Joseph Dillis, aus der 
lruheren Zeit des Iiiinstlers, lil. lol. 
3) Bathseba im Bade, nach G, Netscher's Bild iii der Pinako- 
thek zu München, gr. fol.  
4) Der liindermurrl, nach llubens, mit Piloty ausgeführt. Pi- 
nakothek in Muiiehen, (in, iinp. ful. 
5) Christus als Knabe unter den Schriftgelehrlen im Tempel, 
nach.  van Eelshuufs Bild in der finaltutheli zu München, 
gr. u . 
Ö) Ller Tnd der Maria, nach C. Saracends Gemälde derselben 
ballerie, gr. ful. 
7) Jupiter und niitiope, nach Tiziaifs Gemälde in der Pina- 
kothek zu München, gr. fol.  
8) Cleogatra, nach P. Vemnese. Pinakothek zu lllünrlien, roy. ful. 
g) Dieluesie des Nordens und bucleiis, vuii Gutzenberger cum- 
PWJIFH S- gr. roy. qu. ful. 
10) Chriemliilde, Hagen und Volker, aus den Niebelungen XXIX. 
1721; hidä 3- Sehnen-k Gemälde in der Privatgallei-ie de; 
Iiönigs u wig, gr. ful. 
11) Die Verurlhciluhg einer Zigeunerbancle, nach C. Jaequard. 
Privatgallerie des Hunigs Ludwig, ruy. iul. 
12) Herzog  YVilhelin von Braunschweig bei Zwickau 
180g, nach D. Muiiteii, s. er. qu. lul. 
13) Derselbe itnml Gefechte beix Oelper, 1809, nach D. Monten, 
 s. gr. qu. u , 
Diese beiden Blätter gehören zu einer Folge von vier 
Blättern nach D. Dienten.  Die beiden anderen hat; Kratz 
 lithugraphirt: Der Herzog in der Schlacht bei Quatre-bras 
1815. und derselbe bei llalberstadt 1809- 
Die Prachtausgabe kommt in Exemplaren vor und mit. 
der Schrift vor.     
,_Dic kleinere Ausgabe hat Blätter von Ilemy , ful.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.