Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1828739
320 
Z OYg ' 
Jan 
Pietersz. 
Zottmayr , 
Ant. 
Benno, 
Stiche nach diesem Meister. 
Der Admiral Witte Cornelisz. de With. H. Surch pinx. 
Blotelingh sc., gr. fu]. 
Dieses Bilrlniss hat auch J. HUUbPQCltGH gestochen. 
Simon Episcupius, Arminiaxliseher 'l'hcrllisg. T11. Mntham sc., f: 
Dieses Bildniss hat P. van Gunst copirt. Auch H. Bary h 
es gestochen. 
Ein armer Maler in seiner Werkstatt, unten lateinische u: 
deutsche Verse. G. Walk sc. P. Fürst exc., fol. 
Drei trinlsencle Bauern in der Stube, links ein Hund. Unte 
Verse: L'homme n'a de bon temps etc. C. J. Marin sc. Bonenta: 
exc., gr. ful. x 
Dieselbe Darstellung von der Gegenseite, ohne Namen. gr. fc 
Das Innere eines Bauernhauses, wo zwei Bauern trinken un 
scllmaucben, gest. von Guttenberg. ful. 
Die Fischhändlerixz, das Bild in der Gallerie zu Dresden, lit] 
von Hafstängel, roy. ful. 
Vue de Leycleil. Eigentlich Ansieht des Rheines mit Schlit 
schuhläufern auf dem Eise. Im Bande: P. Zorque pinx. J. Bach 
ley se., qu. fol. V 
Auf diesem Blatte stehen auch dieä Buchstaben P. W. an 
schwarzem Grunde, und dann das Monugramm J. S. Brull. I. 26( 
erklärt letzteres: Sorg Iuvenit, es könnte sich aber auf Jan Pi: 
tersz. Zorg (Sorg) beziehen, da Bacheley viel jünger ist, als l 
M. Zorg. Die Buchstaben P. W. deutet Brulliot auf Ph. Wuuve 
man. welcher deinnach die Figuren gemalt hätte. 
Zorg, Jan Pletersn, Maler, wurde 16h zu Amsterdam geboren 
ist aber als Künstler wenig bekannt, da er das Geschäft eine 
Kunstmiicklers trieb. Wir haben seiner oben erwähnt, amSclxlus: 
des Artikels über H. M. Zorg. Das Monogramm J. S. auf de: 
Blatte mit der Ansicht von Leyden bezieht sich höchst wahrscheir 
lich auf ihn, da er Landschaften malte und radix-te. Starb 1726. 
Zoroti Donwnico nennt Gandellini 
 , ,  
nlsse zeichnete und radxrte. 
einen Künstler, 
welcher Bih 
zur? 
Zorqllä: 
ZÜI-Tilla, Jllan de; Maler, war im 17. Jahrhunderte in Alcala de H1 
narcs thätig. In dieser Stadt findet man historische Bilder von ihn 
ZOIZI, DOmBmCO, Maler in Verona, war Schüler des G. B. Cigne 
mli. In der Iiirche des heil. Hieronymus zu Padua sind nach Brax 
dolese Bilder von ihm. 
Zorzl, PICIPO, Bildhauer von Ziano in Fleimserhale, fertigte ve: 
schiedenc Statuen für die Iiirchen im Lande. Er gehört zu de 
geschickten liiinstlerh seiner Zeit. Starb 1790. 
ZOIÜ, GIOVSIIIII, Maler zu Florenz, machte seine Studien in V1 
nedig, und nahm sich die älteren Meister jener Schule zum V01 
bilde, E1- u-ag um 135,6 als Yxunsller auf, meistens mit religiöse 
Darslellungen, lm Jahre 1844 fanden wir eine Madonna mit He 
ligcn gerühmr.  
Zottmayr, ADlOIl BCHIIO, Maler von Amberg, machte seine e1 
sten Studien in Nürnberg, und begab sich 181.5 zur weiteren Au:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.