Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1828357
282 
Zimeugoli , 
Paolo. 
Zimmermann , 
3) Die Auferstehung Christi. J. Zimbal V. fe. Seltene Radi- 
rung, gr. fo]. 
4) Die drei Künste der Malerei, Architektur und Plastik. F. 
Zimbal in. V. fecit. Seltenes Blatt, fol. 
Zimengoli, Paolbg Maler von Veyona) war um 1717 zu Bergamo 
und Gandino thätxg." Er malte hlsturuohe Darstellungen, welche 
einen geschickten liunstler verrathnn. 
Zlmmer, E- Vv-y Formschneider, war Schüler von Riepenhausen in 
Göttingen, und Iiess sich dann in Bern nieder. Er arbeitete da 
für Conrad Justingeüs Berner Chronik, herausgegeben von E. 
Stierlin. Bern 131g, 8. Auf seinen Blättern steht der Buchstabe Z., 
oder ein Monogramm. Auf anderen steht der abgekürzte Name. 
Zimmer, JOIIFJUII, Mäler, war vermuthlich Schüler des Andreas 
Wolff in München. Es finden sich historische Zeichnunden von ihm. 
Zimmer war um 1724 thätxg. 
Zunmer, Johann Heinrich Ehrenfned, Zeichner und Hadircr, 
geboren zu Rossdorf bei Göttingen 1775, War Sßbiiler Seines Vaters 
Samuel, und trat dann zu Interlaken mit F. N. König in Verbin- 
dung. Sie ätzten Landschaften zum coloriren, da Aberli für snl- 
che Prospekte einen grossen Markt eröffnet hatte. Zimmer wurde 
1815 Zeichnungslehrer an der öHentlichen Schule zu Zoffingen. 
Vun dieser Stadt gab er zwei radirte Ansichten heraus, und auch 
viele Zeichnungen von interessanten Punkten aus der Umgegend 
sind bekannt. Starb um 1350. 
zimmer, Jüllälln Samuel, Zeichner und Maler, geboren zu Ham- 
burg 1751, widmete sich auf der Universität in Göttingen der 
Rechtswissenschaft, und betrieb die Zeichenliunst nur in Neben. 
 Stunden, bis er endlich unter J. J. Tisehbein in der Malerei sol- 
ehe Uebung gewann, dass er als Künstler seine Bahn verfolgen 
konnte. Er malte historische Darstellungen, Bildnisse und Land- 
schaften, welche aber in der Färbung unangenehm sind. Sein Co- 
lorit ist schmutzig und nicht verschmolzen. Dagegen sind seine 
Zeichnungen geistreich, gewöhnlich mit der Feder vollendet. Rie- 
penhausen- hat mehrere Landschaften mit Figuren und Vieh nach 
ihm radirt. Zimmer selbst radirte solche Blätter, welche in Aberlfs 
Manier colorirt sind. Die schönen naturhistorisehen Zeichnungen, 
welche er fiir Professor Blurnenbach ausfiihrte, erwarben ihm die 
Stelle eines Universitäts-Zeichners in Göttingen, vvo er 1818 starb_ 
Seine Gattin malte schöne Bildnisse in Uel und Pastell, so wie 
 Landschaften. 
211119613 Wilhelm: Malen von Rostock, der Onkel des obigen 
hunstlers, war taubstumm, brachte es aber ohne Anweisung zum 
gesclnckten_ Miniaturmaler. Mit- seinen Freunden cgrrespondirle 
er durch Bllder in Briefen. Starb zu Rostock 1763. 
Zimmermann, A., Maler von Rochlitz, machte um 1820 seine Stu- 
dien in Dresden, und verblieb daselbat als ausiibender Künstler, 
Er malt auf Porzellan und in Email. Auch Oelbilder finden sich 
von ihm, darunter Landschaften mit Staffage. Zu seinen schön. 
sten Gemälden dieser Art gehört ein auf dem Rücken eines Berge; 
ruhender 'I'yroler, welcher von der scheidenden Sonne beleuchtet 
wird, und ein Fischer mit dem Knaben an der Elbe. Dann hat
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.