Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1828229
Zeytblom, 
Zianko 
Ziavnko , J 0h. 
269 
wirklich zu Theil. In den Hofregistei-n von 1554 ist eine Zah- 
lung von 60 fl. nachgewiesen, welche Seinenegger für die Bildnisse 
der Kinder der Königin Anna erhielt. Solche Bildnisse der Kin- 
der des K. Ferdinand und seiner Gemahlin Anna sind in der Am- 
brasersammlung, sieben Bruststücke, welche wohl von Zeyggneckgp 
herrühren. In den Jahren 1557 und 1558 erhielt er Zahlungen 
für gemalte Wappen und Fahnen. Darunter wird wohl auch jenes 
Wappen zu nehmen seyn, dessen sich König Ferdinand nach der 
Annahme der Kaiserwiirde bediente. Als solcher wählte er den 
gekrönten Doppeladler, während er als König nur den einfachen 
Adler führte. Das neue Kaiser-wappnen zeigt ein seltener Gedächt- 
nissthaler von 1558- Vgl. Madai Nr. 2408, und Schulthess-Rech- 
Berg's Thaler-Cahinet I. 127. Im Jahre 1559 reichte Zeyssnecher 
ein Bittgesuch um Besserung seines alten Wappens, und um tax- 
freie Nobilitation ein. Diese: Schreiben, welches in der k. k. Hof- 
kanzlei liegt, gibt Bergmann im Abdrucke. Im k. k. Archive fand 
er unter dem filhfß 1508 den Gnadengehalt der Wittwe des Künst- 
lers nutirt. Dieser starb wahrscheinlich zu Anfang des genannten 
Jahres. ' 
Als Zeichen dieser Künstlers nimmt man eine Eule, auf wel- 
che kleinere Vögel neckend zufliegen. Diess wäre dem nach eine 
Anspieglung auf seinen Namen, von Zeisig und neclsen. Eine 
solche Eule, auf deren Kopf zwei Vögel zuiliegen, steht auf dem 
Titel der Geometrie, welche Aug. Hirsvogel 1543 dem Zeyssnecker 
widmete, 20  Blätter mit Hollschnitten; 4., Auch auf dem 
Titel der gegenseitigen Copie in Kupfer kommt die Eule vor, hier 
rechts stehend. 
Diese Eule steht auch auf einem Baume in der Landschaft, 
welche den Hintergrund des Blattes mit dem Bildnisse des Wiener 
Bürgermeisters Johann von Thaw bildet, welches Lautensack um 
1559 radirt hat. Vielleicht ist dieses Bild von Zeyssencclser gemalt. 
Schliisslich bemerken wir noch, dass auch auf einem Gemälde von 
Jeremias Wechinger in Nördlingon die Eule mit Vögeln zu sehen 
ist. Vgl. Wechinger.  
Zeytlalom , 
s. Zeitblom. 
Ziancarli , 
Zancarli. 
Zianllo -oder_ Ziarnko, Johannes, Maler und Radirer aus Po. 
1911, warum 1600  20 in Paris thätig. Er malte Bildnisse und 
Darstellungen aus der Geschichte seiner Zeit. J. ab Beyden stach 
nach ihm däs Bildniss desePapstcs Leo XI. (1604).  
Seine Blätter sind leicht radirt. und selten zu finden. 
1) Plan de PAssemblde des_Notables ä Piouen en_1611_ Große 
 Sifzung des Parlaments m Rauen. Joannes Zieuko P0101111: 
fec., s. gr. roy. fol. I I 
2) Ordre et seance des Etats genereaux tenus ä Paris en 1614. 
 Sitzung der General-Staaten unter Ludwig XIII. Junnnen 
Zianko Polon. fec., s. gr. roy. fol.   
5) Lit da; Parade de la Reine Marguerite de Valois en 1615, 
qu. fo . 
(i) Caroussel ä 1a placa royale ä Paris 1612, gr. qu. fol- 
5) Le Couronnement du Boy Louis XL, gr. fol.   
ö) Hiitoire d'un Bave  Ein Bauer, welcher dem Honig:- 
eine Rübe dnrbietct, (o1.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.