Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1827724
Zanghexxo , 
Giovgmni, 
Zzmolli , 
Oltavio. 
langllßtlü, Glovannl, Maler von Castelleone, machte seine Stu- 
dien in 'i_r'erona, wo ihm Ant. Nobili, welcher um 1696 starb, Un- 
terricht m der Landschaftsmalerei ertheilte. Später nahm er in 
lYlonte Oliveto das Ordenshleid, malte aber auch als Mönch noch 
Landschaften. Auch Bildnisse malte er. Man findet deren im Con- 
vente S. Lorenzo zu Cremona, wo der Künstler im 50. Jahre starb. 
Zar": Glüvanlll BattlStil, Maler von Bologna, war Schüler von 
A. Sirani. Malvasia sagt, er habe L. Caraccfs Gemälde im Hofe 
von S. hlichele del Bosco, jene des Pellcgrino Pellegrini, (Ion-reg- 
gio und anderer Künstler in Bologna gezeichnet. Zani beabsich- 
tigte die Bekanntmachung derselben in radirten Blättern, Starb 
aber in der Bliithe der Jahre um 1660. 
Bartsch P. gr. XIX- p. 258 beschreibt folgendes radirte Blatt 
von ihm: 
Gott Vater in einer Glorie von Engeln, wovon jene zur Rech- 
ten die VVelthugcl unterstützen. Rechts unten G. B. Z., links L. 
C. in. H.- 5 Z. 4 L„ B13 g  
Zanibertl, FIlIPPO, Maler, geboren zu Brescia 1585, war Schüler 
von S. Peranda, und mehrere Jahre in Venedig. Er malte histo- 
rische und mythologische Darstellungen, besonders solche mit hlei- 
nen Figuren, welche sehr deheat; behandelt sind. Lanzi hält sie 
daher für baares Geld. Bidolli, Boschini und Zanetti riihman auch 
ein grosses Bild in St. Maria nuova zu Venedig. Es stellt die Isra- 
eliten beim Mannasammeln dar. Starb zu Brescia 1656. 
Sein Sohn (iiu. Battista war ebenfalls Maler, verliel aber der 
manierirten Richtung seiner Zeit. 
zänna, Giovanni, genannt Pizzica, war um 1600 Gehiilfe des ge- 
schickten Decorationsmalers Traquinio da Viterbo. Er malte Figu- 
ren auf nassen Iialli. In den Kirchen und Palästen zu Rom sah 
man viele Werke von ihm. 
2311110111; 11111101110; Maler, geboren zu PaduaWÖ-Öß, verzierte An- 
fangs lülpfergeschirre mit Arabeslsen, und verlegte sich dann mit 
grussem Erfolge auf die Decurationsmalerei. Er malte aber auch 
historische Darstellungen) und Archilekturbilder in Oel. Starb um 
1720. 
Sein gleichnamiger Sohn, geboren zu Padua 1609, war Blaler 
und hielt eine Schule. 
Ein Franccsco Zannoni aus Padua war Maler und Re- 
stnuratcur. Starb 1782. 
Giovanni Zannoni, der Sohn des älteren Antonio, war 
Schüler von J. B. Bellotti. Er malte perspektivische Darstellungen 
in Oel und Fresco. _Danu iertigte er auch Zeichnungen für LOUI- 
sa's Team) di Veuezia. D. Roseui hat diese Zelßhllungcn gesmchßu, 
zannlläl, s. Zanusi. 
Zanobio 
oder 
Ca 
Zanobrio , 
Luca 
Garlevariis. 
Zilllßul, OÜQYIO, Kupferstecher und Wien-leger, war um 1580-"1600 
in Venedig thätig. Er ist wahrscheinlich der Nlonogrammist O Z, 
welcher nach Dürercopirt hat. Ein großes Blatt mit meinem Nä- 
lIwl1(Üttnvius Zanollus) stellt die Schlacht mit den Türken vor 
Sisnek 1595 dar, qu. ruy. ful.  
Zanonll Dom-y s. D. Zünui-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.