Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1827668
Äandomenegh; , 
Pietro. 
Zanclla, 
Francesco. 
213 
die Statuen der Malerei und Plastik am Denkmals des Antonio 
Canova in St. Maria ai Frari, die Gruppe des Genie Cgngviayia 
mit der Scultura (1838), die Gruppe des Friedens (1344), die ßü- 
sten des Ippolito Pintemonte, lYIoschini etc. In den Kirchen und 
Palästen Venedigs sind viele Werke von ihm, unter welchen aber 
das Monument Tizialfs für die Kirche de' Frari die glliüzendgte 
Stelle einnimmt. Das Modell hatte der Riinstler 18514 vollendet, 
und er konnte an die Ausführung in Marmor gehen. Auf breiten 
Stufen erhebt sich ein auf drei Säulen ruhender Bau mit einem 
Frontispiz, in welchem Tizian's berühmte Himmelfahrt der Maria 
in Bnsrelief angedeutet ist. ln der Mitte unter dem Säulenportale 
sitzt Tizian selbst auf dem Stuhle, und auf dem Peristyle soll die 
im Charakter Michel Angeltfl gearbeitete Figur des Greises das 
Jahrhundert Carlls Vaandeuten. Gegenüber trägt eine kräftige 
Mannsgestalt die ideahsirten Züge des Iiaisers Ferdinand, indem 
sie die Zeit desselben symbulisirem soll, womitl der Betrachter frei- 
lich im Dunklen bleiben muss. Zandomeneghi wollte aber einmal 
durch lrlülfe der Allegorie eine grusse Zeit bezeichnen, und theilt. 
somit die Manie anderer italienischen Meister. Daraus erklären sich 
auch die Formen der Säulen, welche das Gepräge der Entartung 
in der Zeit 'I'izian'a zur Scheu tragen. Die Figuren sind indessen 
von grösster Schönheit, besunders der Greis, welchen Zandome- 
ueghi mit eigener Hand meisselte, während die anderen Figuren 
von den Söhnen des Künstlers ausgeführt sind. Es ist indessen 
Alles meisterhatt gearbeitet, so dass das Monument zu den gräss- 
ten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört. Allein es hatte beim Tode 
des Meisters die Vollendung noch nicht erreicht. Ueher die Stadt 
war bekanntlich ein Unstern aufgegangen, und lange zürnten die 
Götter der republikanischen Venezia. 
Zandomeneghi war Professor der Sculptur an der Akademie, 
und starb 1850 im 71- Jahre. Er ist der Verfasser eines interessan- 
ten Werkes: Del Bello nella pittura e nella seultnra. Im Jahre 
1336 erschien zu Padna das achte Heft. Schliesslich bemerken wir 
nuch, dass der Künstler in deutschensSchriften Öfter Sandurneni- 
chi genannt wird. 
Zandomcneglu, PIClCTO, Bildhauer zu Venedig, war Schüler seines 
Vaters Luigi, und verlebte auch einige Zeit in Rom unter Thor- 
waldsenä Leitung. Auf ihn ging das Talent des Vaters über, so 
dass er den Ruhm desselben fortzupflanzen berufen ist. Von ihm 
und seinem Bruder sind die Statuen Tizianä und der einen Neben- 
figur, Welche wir oben im Artikel des Luigi Zandomeneghi be- 
zeichnet lieben, und kein anderer liiinstler ISlI geeigneter das be- 
rühmte Monument für die Kirche de' Frari zu vollenden, als Pie- 
tro. Dann finden sich auch mehrere trellliche Standbilder im Pri- 
vatbesitz von seiner Hand. Nach Triest kamen jene der Religion 
und der Aurora. Der Engländer Treves erwarb 134i; eine Statue 
der Malerei, und im Kloster S. Silvestro zu Venedig sind zwei 
betende Engel. Auch meisterhafte Büsten und Basreliefs kamen in 
verschiedenen Besitz. 
zälllßna, DOIIIBIIiCO, Maler von Padua, der Sohn des folgenden 
Künstlers, hinterliess in Padua viele Proben eines tüchtigen Ta- 
1611185- Brandolese, Pitture cli Padova, zählt mehrere Iiirchenbildel" 
auf. Starb um 1705. 
Zanella Fra  
 t'. h ncesco, .M'ler'von Paflua. Wnrqnach Lanzi mehr ein 
5'"  W. als atudmer und {lexssngcx- Künstler, der Luca Giar.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.