Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1827635
210 
Zanchi , 
Alessandro. 
Zanchi , 
Antonio. 
thete dann den Maler Seb. Monei. Sie malte Bildnisse und histc 
rische Darstellungen. Starb um 1700. 
Ihr Bruder Giovan Paolo gründete in Verona den Hi: 
eines geschickten Künstlers. Er malte Blumen, Früchte, Thier 
und Ornamente. Dieser Künstler starb nach 1718. 
Ein jüngerer Giovanni Zanardi hatte ebenfalls als D; 
coratiunsmaler Ruf. Er hinterliess in Bologna, Brescia, Venedi 
etc. Werke seiner Kunst. Starb 1769 im 69. Jahre. 
zanafdllll, PIGIPO, Maler zu Venedig, war Schüler der Akademi 
daselbst, und hatte schon um 1836 den Ruf eines geschickten Hiinsl 
let's. Er malte architektonische Ansichten; besonders interessam 
Gebäude und Parthien aus Venedig bei Sonuen- und Mondlie 
leuchtung. Diese Bilder sind sehr schön. Einige erwarb der [tai 
ser von Oesterreich. 
Zanardini ist noch gegenwärtig in Venedig thätig. 
20118138, GIUSBPPO, Maler, geboren zu Mailand um 1650, wa 
Schüler von C. F. Nuvolone. Er malte in der Weise dieses Met 
sters Bildnisse und graziöse historische Darstellungen. In Mailan 
sind VVerke in Oel und Fresco von ihm. Starb nach 1718. 
Zancarli oder Giancarli, POlilllO, Zeichner, war Zeitgenosg 
des IÖ38 verstorbenen Malers O. Fialetti. Dieser Meister rudirt 
"nach seinenZeichnungen zwei Folgen von Ornamenten unter den 
Titel: 
i) Disegni varii di Polifilo Zancarli   Dedicati All'Ill. Signo 
Pietro Guoro da Tasio Zuncarli. 12 Blätter. H. 8 Z. 3 L_ 
Br. 5 Z. 4 K. 
2) Disegni varii cli Polifilo Zancarli  Mit Dedication an de) 
Obigen. 15 Blätter mit Friesen. HJI- Ö Z., Br. 16 Z-[IL 
Gori legt dem Zancarli selbst 12 Blätter mit Ornamenten 
antiken Friesen etc. bei, scheint aber die obige Folge in 
Sinne gehabt zu haben. 
Zünßhl, AIGSSQUdPO, Maler von Cremona, war um 1550 in BEI" 
52m0 thätig. In der Carmeliterkirclxe daselbst sind zwei histori 
sehe Bilder von ihm. Auch in der Scuola Carrara sind Bilde 
von Zancbi. 
Zallßhl, ANTONIO, Maler, geboren zu Este 163g, war in Venedig 
Schüler von F. Ruschi, und hinterliess daselbst viele Werke ii 
der naturalischen Weise damaliger Zeit. Pazzi findet darin uflge 
meine Schönheit, Lanzi dagegen gemeine Formen und ein cluste 
res Colorit. Nur in einigen Bildern dieses Meisters blickt eii 
Funken der Kunst des Tintorelto durch, W18 in _dem grossen Ge 
mälde in S. Boeco, welches die Pest in Venedig 1050 vurstclh 
Auch in anderen italienischen Städten findet man Werke von Zan 
chi, so wie hier und da in Deutschland. Nur darf er nicht mit einen 
gleichnamigen Künstler, dem Schüler des Gius. da Sole verwecli 
selt werden. Dieser malte Bildnisse und historische Darstellungen 
Öffßr Scenen aus Tasse. Er hielt sich einige Zeit in München auf 
In der Theatinerkirche daselbst ist ein Altarbild, welches den Schutz 
engel als Begleiter der Gläubigen vorstellt. Im Schlosse zu Nym 
phenburg malte er an der Decke eines Salons die Ceres. A- Zan. 
chi sen. starb zu Venedig 1722, der A. Zauchi aus Bologna um 1736
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.