Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1827544
i r 
I. 
.8 
P1 
m 
Z3 
Domenico. 
201 
chino nicht selten aus der Betrachtung zufällig vorliegender Werke 
geschopft sind, und dass sich im Allgemeinen in ihm grossc Vor- 
züge mit Mängeln paaren. 
_Domenichino bildete wenige Schüler. Andrea Camassei, An- 
tonio Barbaluxiga, G10. Angeln Canino, Franc. Cozza und Gio. 
B. lluggieri werden unter diesen genannt. Der letztere aber lohnte 
flem Meister mit Undanls, so wie Dominichino bis an seinem 1641 
H1 Neapel erfolgten Tod nur Ungemach und Verfolgung zu er- 
dulden hatte. 
In der Gallerie 'zu Florenz ist das eigenhändige Bildniss des 
Künstlers, wie er sein Slsizzenbuch trägt. Gest. von P. A. Pazzi 
für das alte florentinische Gallerieirerk; geschabt von C. Tuwnley, 
gestochen von Langlois für das neuere Werk der florentinischen 
Gallerie, und an der Spitze des Werkes von Landon über Domi- 
nichino. J. Randon stach das Bildniss des Künstlers für die Por- 
traitsammlung von Odieuvre. Dann kommt es bei Malvasia, Bel- 
luri, Sandrart, dutrgensville, und in Lithographie im Werke von 
Chabert vor. 
Stiche nach diesem Meister. 
Die Zahl der Blätter, welche nach Dominichino gestochen 
wurden, ist sehr gross, und dazu kommen noch aus neuerer Zeit 
viele Lithographien und Copicn in Stahlstich. Das folgende Ver- 
zeichniss soll zugleich als Index über die Gemälde des Meisters 
gelten, da die Blätter nach den Gegenständen geordnet sind. Doch 
wird man nicht erwarten, dass das Verzeichmss der Blätter voll- 
ständig sei. Von Interesse ist besonders auch das Werk von Lan- 
don: Vies et oeuvres des peintres  Dominiquin I. II. III. In 
diesem Werke sind viele Bilder im Umriss gestochen, welche früher 
nie nachgebildet wurden. 
_ Altes Testament. 
Die ersten Menschen nach dem Siindenfalle (Cabinet Devon- 
sliire). N. 'l'ardieu sc., für Crozat, gr. fol. 
Der selbe Gegenstand anders, oben Gott Vater mit zwei En- 
geln. (Musee du Louvre). Gest. von E. Baudet1Ö87, gr. foL, dann 
von F. Chereau 1709. gr. fol. 
Landon gibt eine andere Composition im Umrisse, Nr. Qg. 
Loth und seine 'l'öcliter. TV. lient del. (Cabinct Coclse in Lun- 
den), lsl. qu. lul. 
Dieselbe Darstellung. J. Frey sc., gr. fol. 
In der Dresdner Gallerie ist eine Copie dieser Darstellung. 
Das Opfer Abrahams, reiche Landschaft aus der Gallerie Or- 
leans, 1792 V00 Mr- Ward in London gekauft. Michel del., ful. 
Da; Opfer Abrahams, wie der Engel das Schwert des Patriar- 
Chen erfasst (Museo del Prado in Madrid). Lithugraphirt in J. de 
Itladrazok Culleccion litogr. del Museo, gr. fol. 
Die Landschaft mit dem Opfer Abrahams aus dem Palast Bar- 
berini zu Rom ist jetzt in Holkham. 
David singend zur Harfe (Mus. du Louvre). Aeg. Rousselet 
59-. liir das Cabinet du lioi, gr. fol. 
Dieselbe Darstellun , gest. von F. Chereau, und kleiner vßn 
Thomassin und Bazin, Eid. fol. 
_Der Triumph David's und Saul's (Palazzo Iiospigliosi). L. Fer- 
Tem 59-, qn. iuip. ful.   
David tanzend vor der Bundeslade; Judith mit dem Haupte 
des Hololernes; Salomon auf dem Throne und die Königin von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.