Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1827076
154 
YVynants, 
Jan. 
fqrundo angebracht. Die Frau zu Pferd und der Hirt passiren mit 
üben und Schaafen ein Wasser. Nlan kann nichts Pikanteres 
sehen, als dieser von A. v. d. Velde ntalfirte Gemälde. Ein zweites 
Bild in der Gollection des H. Peel hat Lingelbach mit Figuren 
versehen. In der Bridgewater-Gallerie sind tünf Bilder von Wy. 
nants, mit StafTagen von A. v. d. Velde und Lingelbach. Lord 
Ashburton besitzt ein meisterhaftes Gemälde mit reicher Stalfage 
von A. v. de Velde, welches 500 Ff. St. kostete. Graf Radnor be- 
sitzt eine hügelichte Gegend mit Figuren van de Veldeü vün 1662, 
in Grösse und Haltung eines der gewiihltesten Werke des Meisters. 
Auch H. Beckford bewahrt eine grosse Landschaft von ausseror- 
deutlicher Kraft der Farbe. und aus des Meisters besster Zeit. Der 
dritten Periode gehört eine rosse Landschaft in Alton Tower an, 
welche durch den harmonisiäieu Silberton anspricht. Die meister- 
hafte Landschaft mit Figuren von Lingelbach, ehedem in der Gal- 
lerie des Herzogs von Berry, besitzt jetzt Ch. Hcusch in London_ 
In der k. Gallerie zu Dresden finde: man drei meisterhafte 
Landschaften von Wynants. In der einen treibt eine Frau den be- 
ladenen Esel, in der anderen treiben Hirten die Schaafheerde über 
den Hügel. Das grösste der Gemälde ist von v. d. Velde mit Vieh 
stuffirt, welches durch das Thor hercingetrieben wird. Von allen 
genannten Bildern ist das grösste jenes der Pinakothek in Miin- 
chen, welches einen mit Bäumen bewachsenen Hügel, und einen 
Fluss zeigt, wo am frühen Morgen Hornvieh weidet. Diese Staf. 
fage ist von A. v. d. Velde gemalt. H. 4 F. Q Z. Ö L., Br. 6 F_ 
1 Z. 5 L. In derselben Grösse ist das Gegenstück, eine Abend- 
Landschaft mit Reisenden und zwei alten Bäumen im Vorgrunde, 
Ueberdiess sind noch Arier kleinere Gemälde in der Pinakothek zu 
München, welche zu den trefflichsten Bildern des Meisters gehü- 
ren. In der k. k. Gallerie zu Wien sind zwei Landschaften ohne 
Slaifage. die eine mit J. W. bezeichnet, die andere mit dem Na- 
men und der Jahrzahl 1674. 
Stiche und Lithographien nach diesem Meister. 
Landschaft mit Gebäuden und einer Viehheerde, nach einem 
berühmten Bilde im Louvre von Weisbrod geätzt, und von Ph, 
le Bas mit dem Stichel vollendet 1775, qp. fol- 
Gegend bei Harlem, gest. von M. _Eichler,_ fol. 
Depart pour 1a chasse au vol, berühmtes Bild im Museum de; 
Louvre, gest. von Darnstädt. Musee Napoleon, qu. fol. 
Le pontchancelant. J. Mathieu sc., fol. 
A Vievv in Switzerlandt. M. C. Prestel sc. Aquatinta, qm 
roy. fol.  
Ifetang au: canards. W. v. Kobell sc. Hauptblatt in Aqua- 
tinta, qu. roy. fol. 
Zwei Ansichten aus der Gegend von Harlem, gest- von E. W, 
Musculus, qu. fol.  
Landschaft mit grossen Bäumen im Vorgrnnde. W. v. Kobell 
SC. 1792, qu. fol.   
l Das Gegenstück enthält eine Landschaft mit Hirten und Hub 
nach A. v. d. Velde. 
Landschaft mit Figuren zu Fuss und zu Pferd, gest. von Mus. 
culus, qu. fol.  
 Der Morgen, nach dem Bilde in der Pinakothek zu Mün- 
chen von J. Woelfle lithographirt, qu. lol. 
Der Abend, das Gegenstück zu obigem Blatte. 
Landschaft mit Fontainen. Desfriches deL, qu. fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.