Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1827033
150 
Wyekersloot, 
Jan 
Vän. 
Wygn-ok. 
Stiche nach diesem Meister. 
Der Auszug zur Jagdi Jäger und Herren zu Pferde erwarb 
am Schlossthore die Dame, welche von Pagen die Treppe hera 
begleitet wird. Geschaht von J. Smith 1715, gr. qu. ful. 
Die Hirschjagd. Ein Cavaliet mit seinem Ficken: zu Pferd hi 
tcr dem von Hunden im Wasser aufgebrachten Hirsch. Gesch; 
von J. Smith. qu. fol. 
Rzpos de Chasse. In Zeichnnngsmanier von F. P. Charpg 
tier, .  
Bachanale. Das Gegenstück zu obigem Blaue, beide aus ß 
sah's Verlag. 
Die Falkenjagd, gest. von B. Lens. Mezzotinto, qu. fol. 
A GreyhouncPs Head, nach dem Bilde in Hughtonhall v0 
Earlom eschabt, als Gegenstück zur Horse's Head nach V; 
Dyck, foä. 
Die Belagerung von Namur unter dem Prinzen von Ofäfliey 
nachrnaligem Honig Wilhelm III. von England, geschabt von  
Faber, nach dem Bilde aus dem Cahinet des Lord Finlater 174, 
u. fol. 
q The Battle at the Boyne, grosses Mezzotintoblatt mit Wycke 
Namen. Ob es von diesen selbst, oder von Faber her-rühre, S; 
den wir nicht angegeben. 
Wyckersloot, Jan van, Maler von Utrecht, arbeitete in der Wei, 
des G. Terburg, man findet aber selten Werke von ihm. Der ß 
schof Baron van Wyckersloot besitzt von ihm ein Bildniss d, 
Theologen Abraham van Brienen, welches in der Histuria Eplsm 
patnum Belgii foederati per H. F. V. H. (Heuslen) Lugd. Bat. 171 
gestochen ist. Man liest auf diesem Blatte: Gio. Wyekersloot pim 
van Dyck sc. Am. van den Eynden exc. Ultrajecti. Die Jahrzah] 
1685. aet. 76, gibt die Zeit der Entstehung des Bildes an. Ein a; 
dores Bildniss, jenes des Theologen Jan Wachtelaar (f 1655. an! 
72) hat. Fred. Bloem (aert) gestochen. 
Wydß, ßßger Van der; s. B. van der Weyden. 
Wyde, Wilhelm, Maler, machte um 180i seine Studien auf de 
Akademie in Berlin. Er malte Bildnisse, historische Darstellunge 
und Genrestiicke. S. auch Weydo. 
Wydntz, s. Weyditz. 
Wyelant, Wllhelm, Maler, Qfgchgint 1470 zu Brügge im Reg; 
ster jener Künstler, welche zur Ausschmiickung von Handschrifte 
beitrugen. Er verzierte solche Werke für die Binllothek d_cs He; 
zog: von Burgund mit Miniaturen. In diesen Blldßrn Wlrdnlicj 
 der Einfluss des Roger van der Weyden kund geben , oder ube, 
haupt jener der van Eycküchen Schule. Näheres s. L. de Labor-d 
Les Ducs de Bourgogne etc. Paris 184g p. 1906 E. 
Wyenberg, l, Maler, war um 1751 in Holland thätig. In den 
bezeichneten Jahre stach Folkema das Bildniss den Dichters Duiu 
nach ihm. 
VVyer, Gabriel, s, G. 
Wygtrok, s. Wyntrack. 
Wcyer.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.