Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1826931
M0 
Wyatt , 
James." 
YVyatt , 
John. 
 lichkeit und nüchterneAbgemcssenlieit, so dass sie zwar nicht: 
besonders Anstbssiges, Aaber auch nichts Arizieliendes darbieten. 
Das von Vvyagg im römischenustylß erbaute Pantheon wurde lieut 
zu Tage, keinen liiinstler beruhint machen: und auch die Mehr- 
zahl der von ihm errichteten Gebäude gotliisclhen Styls zeigen ge- 
rade keine ausgezeichnete Iicniitiiiss, _oder lrtlivlß der Anffvüit- 
  diing der gothischeii Normen. VV. llugin hat sich daher uniiotlii- 
ger Weise bis zur Wlerwunschung erhitzt- 
Ueber die Architektur und Architekten Englands gibä das 
Hunstblatt 1841 Nr. 55 interessante Aufschliisse und ljerlflllilgllll" 
.500. Die Iiiinstler VVyatt, John Britton, W: Pugin, Coelierell 
u. s. w. werden daher in künftigen Zusatzen in anderem Lichte 
erscheinen. Cockorell ist jetzt das Haupt der classischen. _Pug_1ii 
jenes der mittelalterlichen Kunstvertretung, und beide llhellc lie- 
gen sich in den Haaren. S. auch Jcffry Wyatville. 
Wyatt, JQIUGS, Bildhauer zu Lenden, der Sohn _des berühmten 
M. C. Wyatt, gehört zu den vorzugliehsten englischen Meistern 
seines Faches. Er stand unter Leitung des Vaters, und war die- 
sem bei seinen grossen Arbeiten behulfllch- Doch ist J- Wyatt 
selbst durch viele treiifliche Werke bckannßubßätltlldfärs durch Weib- 
nche Gestalten, welche er mit feinem elchonheitssinne und Ollnq 
lteizsucht bildete. Sie sind sehr gruzius hehandella fälle)" Illßllt 
durchhin von jener lebensvollen lndividualisirung; W16 d'e_B1lll- 
werke von B. J. Wyatt, mit welehem er in olfentliclien BOPlCliten 
verwechselt seyii könnte. Er fertigte eine bedeutende Anzahl von 
Salunstatucn in hlnrnior, deren sich in den _Palusten der engli- 
sehen Grossen finden. Im Besitze des Marquis von Westminster 
ist eine Nymphe mit dem Bluinenkranz, Mr. Wild in London im- 
sitzt eine aus dein Bade steigende Njmtfllß, Loid Vvenlßck 79m9 
Gruppe von Flora und geplgr, gerdlidrög V99 häallclrälzg  
ie der Diana wie sie exn un e en urxi aus ein  s z i, 
äiii-Herzog VOIxSFlHGNSlI einen mit dein SchaaEell bekleideten flirten, 
Lord Grey eine sich entkleidencle Nymghe, und die halbnackt? 
Figur der Hebe, Lord Steward _eirie_ lklßlne.l'lßbßlri. dein Greise si- 
tzende Hirtin, Lord Wenkock die Bilder seiner Iunder etc. Vun 
anderen schönen Werken kennen wir die Besitzer UlCllt-v Dariin- 
ter ist eine aninuthige Gruppe der Nyiiiphe _F.uc_liaris mit leleuiach, 
 die Baecliantin mit der Sehale,__ein kleiner lieblicher Amor u.  w. 
Beim Concurse zur Ausschmucliuiig der neuen [arlaxiientshausei- 
1344 sandte er leine Staltue des Iläicläard äültjifälhtlläfle_lsgfgsdclll)lliiip 
Sie er von Asca on erst: eint zu er , un i C  l   
voräagßmlsten Werke der damaligen Ausstellung in Westminster- 
Hall. Aus der letzten Zeit stammen die lteiterstatucn d" Intui- 
gin Victoria und des Prinzen Albert. Man sah die Modelle 1051 
zum Bronzeguss fertig im Iirystall-Palast zu London ausgestellt, 
VV] ratt, Hh, Maler zu London, wird von Waagen (lxllmätwcllic und 
Künstler l. 424) unter die v0rzügliCl1SlCI1_ Maler kdlSl-Tnßlä (1850) 
gezählt. Es finden sich Genrebilder von 111111- 
ratt! 
JGHPY 1 
J. Wyatville. 
vv) "Ü: John, Architekt zu London, fertigte den Plan zur 50ml). 
 wark-Brüclic, vvrelclge von 1314  19 erbaut WUTdC. Rcunie und 
'Wcsr.ox1 waren die lcitcnderx Ingenieurs.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.