Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Witsen - Zyx
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1825336
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1826744
Wright , 
Richard. 
Yvrights on. 
121 
Seine Sammlung von Gemmen, Iiilünzcn und Antiquitäten erhielt 
John Sluaue.  
Die Bildnisse der Richter in Guildhall sind gestochen, jenes 
des M. Hale von G. Vertue. 
Wrlgllt, Rlßhard, Maler, wurde um 1750 zu Liverpool geboren, 
und in Lundun zum Künstler herangebilclet. Er malte Landschaf-_ 
ten mit Staffage, und Seestiicke, in welchen es ebenfalls nicht an' 
Figuren fehlt. Seine Werke fanden grossen Beifall. Besonders gut 
sind die XVassex-flächen und die SchilTe dargestellt. Im Palaste zu 
Hampwncourt ist ein grosses Gemälde von ihm, welches die Kö- 
nigin Charlotte veiihrend des Slurmes am Bord vorstellt. W. Wool- 
lett stach 176i nach ihm unter dem Namen vvThe Fisheryia ein be- 
rühmtes Blatt, über welches wir im Artikel jenes Meisters Näheres 
angegeben haben. R. VVright starb zu London um 1780. 
Ein jüngerer Künstler diese: Namens malte Landschaften mit 
historischer StalTage. 
Wrlght, Thomas; Zeichner und Maler, war in Irland thätig. Er 
zeichnete viele irische Ansichten, Alterthiimer und andere interes- 
sante Gegenstande. Im Jahre 174g sollte diese Sammlung zu Lon- 
don unter dem Titel nLouthianau im Stiche erscheinen. 
Wrlght, Tllßmaä, Kupferstecher zu London, wurde um 1790 ge- 
huren. Erliefprte schöne Blätter in Mezzotinto, und in Punktir- 
manier.  v.   
1) Carolina, Königin von England, nach Wivell punktirt, fol. 
2) Vietoria, Prinzessin von England, nach Callerson, ful. 
5) Kaiser Alexander l. von Russland (nach G. Dawe), Me- 
daillon, fol. 
4) Kaiserin Elisabeth von Russland. Das Gegenstück zu obi- 
gem Blatte. 
5) Der Herzog van Kent, nach G. Davve, fol. 
6) Kaiser Nikolaus I; von Russland, die Kaiserin Alexandra 
 und der Grossfiirst Alexander, drei Medailluns auf einem 
Blatte. Nach G. Dawe, ful.  
7) Vvolfgang von Göthe, Brustbilcl nach G. Dawe, fein punk- 
 tirt, r. fol. 
lngersten Drucke mit angelegter Schrift. 
8) Franlalancl Lcwis, nach Wivell radirt, fol.  
9) Charles Young, nach Wivell radirt, ful. 
w) J. Hunie, Parlaments-Mitglied, nach Wivell punlatirt, fol. 
11) Atelier des Malers George Dawe in der Eremitage zu St. 
Petersburg, nach A. Martinolf. Von J. Beunet in Tusch- 
manier übergangen und colorirt, qu. fol. 
12) Die Rosenlmuspe. Ein junges Mädchen von einem Kranz 
von Rosen umgeben, nach Th. Lawrenee, fol. 
Vvflght, (118 Brüder, machten sich in Stockholm als Maler be- 
kannt. Es finden sich Landschaften mit Thieren von ihrer Hand. 
Ein Werk über Vögel erschien in neuerer Zeit unter dem Titel: 
Svenska Foglar.  
Diese Ylüllätlßl." wurden 1805 und 6 geboren. 
Wrigbßon, Kupfer-Stecher zu London, ein jetzt IebendeEKünstIz-r. 
Er hat_'1'l1eil an den Stahlstichcn in Dr. Wurdwurtlfs Ißlßillfßsque 
vicws m Greece. London 1359 H".
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.