Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1835060
568 
Jan 
Wildoeck , 
Heiligen 
Füssly jun. fand angegeben, dass ein Blatt mit den 
Franz und Leo vön Candito selbst radirt sgi, üxl. 
Wltdüeßk, Jan (B305) 9 auch Witdouck, Withouc, Widtovek 
genannt, Iiupferstecher, wurde um 1604 zu Antwerpen geboren. 
und von C. Schut unterrichtet, bis er in Buben? Schule trat, wel. 
eher ihm den Stich mehrerer Gemälde übertrug. Seine Behand. 
lungsart war ganz geeignet, die grossen Massen von Licht und 
Dunkel jener Bilder wieder zu geben, abei über dem Streben, 
den Geist und die Behandlung des Meisters zu fassen, kamen 
Zeichnungsfehler mit unter. Dennoch wurden seine Blätter theuer 
bßlflltlt. gegenwärtig gehen sie aber zu 1  5 Thl. weg. Das T0- 
desjahr dieses Meisters ist unbekannt. 
Blätter nach Rubens. 
Die meisten dieser Stiche verzeichnet Balan, und gibt die Ver- 
änderungen an, welche die Platten erlitten.  
I) Büste des Demosthrnes. Ex marmore intiquo etc. P. P. Ru- 
bens del. H. Withouc sc. 1658. fol. 
2) Jene des Ciceros Id. de]. et sc., fol. 
Diese Büsten gehören zu einer Folge von 12 Blättern mit 
Köpfen nach der Antike. Die übrigen sind von Pontius, 
Vorsterman und Bolswurt gestochen, fol. 
5) Melchisedech überreicht dem Abraham Brod und Wein. 
 Melchisedech Rex Salam etc. H. Witdouc sc. 1658. 11.14 Z. 
10 L., Br.16 Z. 9 L. 
I. Vor der Schrift, und nicht ganz vollendet. Sehr selten. 
II. Mit der Schrift und mehr überarbeitet. aber nicht retuuchirt. 
III. Mit van Merlerfs Adresse, und retouchirt. 
4) Die Geburt Christi, und die anbetendcn Hirten. Salvator 
noster   de Nativitate Domini. Joan. Witdoeck sc. H. 
Witdoeck exc. Antverp. H. I4 Z. l L., Br. 24 Z. 4 L. 
I. Mit obiger Schrift des Stecher-s und Herausgebers, aber vor 
vielen Ueberarbeitungen. Die Brust der lYInria und jene 
der andern Frauen bietet eine Blösse. Sehr selten: 
 II. Die genannten nackten Theile bedeckt, und mit der Adresse 
von Curn. Coeherchs. 
III. Mit der Adresse von S. a Bolswert, und gut retouchirt. 
IV. Mit der Adresse vun Curn. van Merlen. 
5) Die Anbetung der Könige. Et procidentes adoraverunt eum 
H. Witdouc sc. anno 1658- H. 17 Z. 5 L., Br. 12 Z. 
I. Vor der Schrift. 
II. lVlit der Schrift und vor vielen Aenderungen in der Stich- 
vveise. Der Kopf des mittleren Iiönigs ist stark beschattet, 
III. Nach der Retouche. Einige dunkle Partien wurden lichter, 
darunter auch der Kopf des genannten Königs. 
6) Die lireuzcrhöhung, ügurenreiche Composition in drei Blät- 
tern. H. Witdouc sc. anno 1658. D. Cornelio van der 
Geest  promotor fuit. Hauptblatt. H. 22 Z., Br. 46 Z. 
7) Christus mit den Jiingern in Emaus an der Tafel. ACCepiQ 
Jesus panem etc. H. Witdouc sc. 1638. Hauptblatt, II. I6 Z., 
Br. 16 Z. g L. 
I. Abdrücke in Helldunkel, unter Aufsicht des Rubens gefer- 
tiget, (d. h. ausgetuscht. Sehr selten. 
  II. Die gewöhnlichen Abdrucke.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.