Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834998
humain. De proportiun van hat mensehlyk Ligchnam, geinventert 
en geteelscnd dnor J. de Wit. Mit 12 radirten Blättern. Amsl. 
1790. 4. Die Platten scheinen von Wit selbst radirt zu seyn, frii- 
her als die griissere Ausgabe von J. Pum. 
Dieser hiiustler starb zu Amsterdam 1151;. In dem Werke vun 
Deseamps und van Goul ist sein Bildniss.  
Stiche nach diesem Meister. 
Der Kopf eines Rindes, von Ploos van Amstel in schwarzer 
Krcidemanier behandelt, 8. 
Drei Liebesgötter, gest. von B. Schreuder in Tuschmanier, ß. 
Zwei Blätter mit Genien. Basan exc. 
Les Vanitös du monde. Die Eitelkeit der Welt. Zwei Kinder 
in Unterhaltung, wovon das eine Seifenblasen macht. J. de Wit 
pinx. Ang. Martinet se., fol. 
Ein Bacchanale. F. P. Charpentier sc., 8.   
Bepos de chasse. ld. sc., 8.   
Diese Blätter sind in Lavismanier ausgeführt. 
Fünf Kinder bei einer Vase, nachgealimte Zeichnung von L. 
Brauer, 4.  
Drei Genien mit dem- Wappen der Felicitas publica, von J. 
Cootwyck in Bistermanier, kl. 3. 
Zwei Genien mit einer ähnlichen Devise, wie das obige Blatt, 
A. Delfos sc., fol. 
Drei Iiinderbacchanale, von Ploos van Amstel in schwarzer 
Tuschmanier behandelt, und weiss gehöht, 4.. gr. 4. und kl. fol. 
Ein Deckenstiieli mit liindern, in gleicher Manier, kLqu. fol. 
Eigenhändige, geistreiche Radirungen. 
Die I0 Blätter nach den. Gemälden des P. P. Rubens in der 
ehemaligen Jesuitenlsirche zu Amsterdam, gr. qu. fol. 
1) Der Engelsturz. 
2) Die Geburt Christi. 
5) Die Versuchung des Herrn in der Wüste. 
4) Die Auferstehung. 
5) Der Triumph des Joseph in Aegypten. 
(1) Die Himmelfahrt Christi.   
7) Die Himmelfahrt des Elias. 
3) Die Himmelfahrt der Maria. 
9) Esther vor Ahasverus. 
m) Die Krönung Mariä. 
11) 5;. Giiegor mit anderen Heiligen, nach Rubens. I. B. Wir, 
lt . fu . 
12) Die Madonna mit dem Kinde, Büste. J. de Wit fec., kl. 4. 
15) Drei {ienien bei einer Pyramide. J. de Wit inv. et fec., 
u. fo .  
14) gine Kindergruppe in allegorischer Deutung. J. cle Wit fec., 8. 
15) Amor unter dem Baume ruhend, an welchem eine Draperie 
befeatiget ist. Er liegt auf dem Bauche, und zu seinen Sci- 
ten der Köcher. Rechte bei seinen Füssen J. D. (Dewit) 
fec. I1. 3 Z. g L., Br. 4 Z. Q L.   
16) Eine Folge van 4 Darstellungen,_welche ursprunglich auf 
einem Blatte gedruckt wurde, und In welchen spielende Hin- 
der die Jahreszeiten vorstellen. J. de Wit fec. et exc., qu. ful. 
Im späteren Drucke mit der Adresse von F. Fuuquet und 
17) giiairsdinißlätter mit schwebenden Genien. je vier auf einem 
Blatte, nach Plafonclhildern.  de Wit fec. et exc" qu.  
Im späteren Drucke mit obiger Adresse. 
Naglerfli ünstler-Lea- Bd. XXI. 35 o
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.