Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834939
WV-irsin" 
o a 
Adam 
_'Lumlwvig. 
W irtz , 
555 
1787. Die dritten Abdrücke sind in A. Wir-sing": Werk: Dr. M. 
Luther von den Schlüsseln. Frankf. 1795, ful. Wirsing wurde 1790 
Pfarrer zu Brunn, und privalisirtc von 1806 311- 
VVlfSIrlg, Adam Ludwig, Iiupferstecher, geboren zu Dresden 1753, 
liess sich 1700 in Nürnberg niolgler, und erwarb die Kunsthand- 
lung von G. D. Heumann. Er stach Bildnisse. Prospekte, natur- 
historische Darstellungen und verschiedene Titelblätter. Seine Blät- 
ter sind von keiner Bedeutung- Die folgenden gehören zu den 
besseren. Starb 1797- 
1) Garolus Albertus, (Princeps Hobenlohe 1'564. fol. 
2).lol1. Caspar Lavater, ganze Figur nach Lipn 1787. Oval, 
n. gr, ful. Meusel rühmt dieses Bildnis: wegen der frap- 
yanlen Aebnliclilaeil.  
5) Georg Daniel Heumann, Kupferstecher, nach J. E. Ihle, ful. 
4) Pflnlingl, Castallan von Henfcnfeld 1766. In Wille's IYIa- 
nier, fn , 
5) YValtlier, Baihsherr von Ruthenburg, fol. 
6) Der lireuztragende Heiland, 4.  
7) Das weinende, und das frohlockencle Mädchen, zwei Blätter, 
nach Rotari, 1;. 
3) Verschiedene Blumen- und Thierstücke nach Gemälden der 
Femilie Dietich, auf braunem und schwarzem Grunde illu- 
Imnlrt. 
9) Die obere Burg bei Nürnberg 1764. qu. 4. 
10) Die untere Burg bei Nürnberg, qu. 4. 
vVlYSlUg, JOhElnU Christian, Maler und Iiupfgrgtecher, der Sohn 
des Adam Ludwig, war Scgüler von Ihle. und nnachtc sich durch 
seine Miniatxurmalereien R f. Er raclirte Landachaftan und Pro- 
spekte. Starb um 1805. 
Wirt, 
Johann 
Neponmuk , 
Würth. 
Wlrth, Eduard, Maler, war um 1858 in Paris thätig. Er müht Lanä- 
schuften. Auch schöne Zeichnungen iilideu sich von ihm, nxeistens 
mit der Feder ausgeführt.  
Wuth, P3111, nennt Brulliot I- 2840. einen Monogrammisten, von 
welchem sich Jmistorische Darstellungen finden. Das Monogramm 
ist mit den Jahrzahlen 1571, 1578 begleitet. Im Maehwerk erin- 
nern die Gemälde an P. Breughel sen., der Verfertiger scheint aber 
ein Deutscher zu seyn, 
Wirth, Ph, Maler, war um 1830 thätig. B. Weigel nennt _von ihm 
 exin männliches Brustbild nach A. van Dyck, welches Wxrth 1851 
radirt hatte, 8. 
vvirthgen, Friedrich, Maler zu Dresden, war Schüler von Klon- 
 gel. Er malte Landschaften in Oel und Aquarell. Eine von ihm 
radirte Landschaft trägt die Jahrzahl 1810. 
Winhgen, Hßflrißttß Caroline, Blumenmalerin, war um 1804 
__1ß in Dresden thätig. Sie malte Blpmen und Früchte nach der 
Natur in Oel und in Wasserfarben. S1: nahm den Maler Huysum 
zum Vorbilde. 
Wim, A. J.,  Wiertz.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.