Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834424
.504 
1Villiams , 
Hu gh 
W illianl. 
WVilliams , 
John 
Lion. 
Palliiite im Style des Palladio und San 
Brunsvvicli-Buildings (Privztthäuser) 
erbaut.  
Gallo. In  
in. der Wexse 18m! Meister 
Williams ist Mitglied des Royal Institute of Archifects. 
Williams, Ilugh William, Lanclschaftsmaler aus Schottlana 
machte seine Studien in Isomlmx, und begab sich dann zur weit 
tereu Ausbildung nach Italien, wo er an historisch merkwürdigen 
Orten eine grosse Anzahl von Zeichnungen ausfiihrte. Er verlebte 
einige Jahre in 110m, und ist wahrscheinlich jener Williams, nach 
welchem Gmelin die Ansicht des Averner-Sees gestochen hat. Sie 
gehört zu den 24'; Blättern, welche als Illustrationen zu A. Cam-s 
Uehersetztiug der Aeneis von Virgil dienen, gr. qu. ful. Von Rom 
aus Äbegab sich der Künstler mit Cockerell u. A. nach Griechen- 
land, wo er viele klassische Stellen zeichnete. Diese Aquarellbil- 
der erregten allgemeine Aufmerksamkeit, da sie nicht allein die 
landschaftliche Seenerie in malerischer Weise geben, sondern auch 
miL gleicher Treue die architektonischen und plastischen Ueber, 
reste des klassischen Altherthuxns umfassen. Auch Sicilien ist b? 
riiclasiehtiget, so dass die Auswahl in jeder Hinsieht Interesse 51b 
tet. LDiese Zeichnungen wurden mit jenen von Cuckerell yon Korb 
hurgh, lYliller u. A. in Linieumanier auf 6d Blättern estochen 
und erschienen von 182.5 an unter folgendem Titel: lWililgiamsfs Se: 
lect views in Greece  wilh classical illustratimis. 2 Bände, Imp_ 8_ 
ruy. J. u. fol. Die Foliuausgabe ist vor der Schrift, und es wur: 
den nur 12 Exemplare abgezogen. Dieses Werk ergänzt die Am 
sichten aus Griechenland, welche Cap. Betty, Cochburn und B") 
claedon herausgeben.  
Willmms, John , Maler, wurde um 1710 in London geboren, und 
war zu einer Zeit tlxätig, wo nur der Purtraitmaler Jeschäftigun, 
fhncl. Als solcher fand Williams Beil'all._ Mehrere seiner Blldniss: 
wurden gestochen, wie jenes des Archxtelsten Jamqs Gxbbir und 
des Compositeurs Romley von J. M. Ardell. Dxeser Illlllguer 
schahte nach ihm auch vier weibliche Halbfiguren, welche als die 
Jahreszeiten charalsterisirt sind. C. Corbutt. lieferte m gleicher 
Manier ein von Williams gemaltes Bildniss des Jame_s Herwey, 
Welches auch J. Faber 1751 in Mezzotintn vervielfälngte. Das 
Bildnis; des Rev. John Rhudde hat Dickinson geschabt, 
Vvilliam: starb um 1780.  
VVllllGHIS, JOlm, Maler zu Islingtoh bei London, übt das land, 
achaftliche Fach. Er zeichnete viele Ansichten in den englischen 
Grafschaften, und führte mehrere derselben in Oel aus (1851). 
Williams, J. E , Maler zu Chelsca, ein jetzt lebender Künstler 
in durch schönc Bildnisse bekannt. Im Jahre 1851 überreichte e; 
der Bencvolent Society in Chelsea das Bildnis: des Dr. W. Vesa- 
lius Petligrevv.  
ZU 
YW-Tilliaznä, John LiOTI; Zeichner 
interessante Werk beknuxrt: 
London , 
folgendes 
ist durch 
Historie Bcliques. A Serie: of reprcsentations of Arms, Jewe]. 
lary, Gold nnd Silver Plato, Furniture, Armonr etc. Drawn frum 
1h: Originals pnd etched by J. L. XVillianxs, London 1850 H. ruy_ 
u. Uieses Werk erscheint in klellen zu 5 Blättern, nebst Text um] 
Vigueuen. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.