Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834394
NVillemsen , 
wiuel-s , 
Ernst. 
vvluemsßll, J- H- G-p Architekt aus Holstein, machte um 1770 
in Dresden seine Studiem. Er radjrte folgendes Blatt: 
 Die Gartenseite eines prächtigen Schlosses, eigenw Compusi- 
tion , schmal qu. fol.  
Wlnenßensa Ilodcwlßk, Bildhauer von Antwerpen, war Schii- 
ler von E. Quellinus, und machte sich durch mehrere VVerhe 
riihmlich bekannt. Er fertigte den Predigtstuhl der St. Jakobs- 
kirche zu Antwerpen, sowie die Statuen des Täufers und des heil. 
Paulus daselbst. In der Hoflsirehe sind zu den Seiten des AlLares 
vier grosse Statuen von seiner Händ. Das Mumum in Antwerpen 
bewahrt seine Büste des spanischen Gouverneurs Juan de "Funign 
Grafen von Montereij. Besonderen Beifall fand er auch mit "lalei- 
nen Figuren von Genien. Der Prinz von Oranien, und der Ke- 
nig Wilhelm III. von England erwarben mehrere solcher hlinia- 
turcn. Der König von England verlieh ihm den Titel eines Hof- 
bildhauers. Starb 1702 im 62'. Jahre. 
Willemsens, S-a Kupferstecher, war vermuthlich Zeitgenolsc des 
D. Teniers. Folgendes Blatt ist von ihm:  
Die Versuchung des heil. Antonius. S. Willemscns sc. Ahr. 
Tenicrs exc. Gestochen, 4. 
Willenberger, Johann, Formschneider aus Schlesien, arbeitete 
im ersten Decennium des 17. Jahrhunderts in Prag. In Paprocz- 
 Beschreibung der Städte Böhrneixs 1602 sing Ansichten und 
Vignetten von ihm. Auch das Bxldmss des Iialiers liurlolpln II. 
fertigte er für dieses Werk. Andere Blätter von seiner Hand lin- 
det man in l-laranPs Reise nach Jerusalem IÖOO  7, so wie im 
Spiegel des Markgraflliums Mährcxl. Sein Todesjzxhr ist unbe- 
kannt. Vgl. Dlabacz. 
BeiFiissly heisst dieser Iiiinstlei-Jos. Willenheig, es werden ihm 
aber ebenfalls die Blätter in Paproczlsyä Diatoctrum, oder Stem- 
matographia Bohexuiae. Prag 1602, fuL. zugeschrieben. x 
vvillßf, Peter, war um 1687 Stadtarchitekä in Danzig. In (liegen) 
Jahre radirte er den Prospekt und Grundns; der gengnnten Stadt, 
Dantzig in Planu. Anno 16787. Peter W111" Archzt. cir. cleL, 
gr. fol.  
Willeres , 
Adam , 
Eine 
Person 
mit 
VVillaert. 
VVIHCPS; EPIISII, Landschaftsmaler geb. zu Oldenburg 1801;, mnclne 
seine ersten Studien in Dresden. und hegab sich dann zur weiteren 
Ausbildung nach lNliinchen, vvo er um 1831 bßfßili alläiihende; 
Künstler vwrar. Später unternahm er eine Reise nach Italien, wo 
er eine grosse Anzahl voinZeichnnnge-u ansfiihrte, worunter be- 
sonders die Aquarellen: Beifall ermlteten. Im Jahre 1353 errewle 
in Rom seine Ansicht der Umgebung von Olevaxio Aufmerlssatin. 
lseit. Dieses Gemälde ist von edcntendelu Unlfmlge, und meisten 
haft durchgefiihrk. Auch kleinere italienische Anaichtgx; ßnden 
sich von ihm, und an diese reihen sichxseine Bilder aus Griechen- 
land, wo er um 1346 zahlreiche Studien machte. Ein grnsses Bild 
zeigt uns Athen mit seinen Kahe- und Fernsichten, welches Willen 
1845 in 110m ausfiihrle. Seine Bilder und Skizzen aus Griechen- 
land, in welchen die Architektur und clie Sceneu aus dem Volks- 
leben mit gleicher 'l.'refflichheit behandelt sind, mächten bis 1816
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.