Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834353
Wille , 
Joh. 
Martin. 
WViIle, 
Peter 
Alex. 
497 
Vvxlle oder W111, Johann lllartln , Kupfgfjlgchgp und nun". 
hiindler, war um 1765  1805 lhütig. Es finden sich Bildnisse, 
Carricaturen , Landschaften und architektonische Blätter von ilun, 
welche aber uhne Bedeutung sind. 
Wille oder Vilill, Peter Alexander, M31", der Sohn de. J_ 
G. Wille, wurde 1748 zu Paris geboren, und von seinem Vater 
im Zeichnen unterrichtet. Unter Grenze und Vicn zum lWIaler her- 
angebildet, machte er in der Iiunstsvelt bald Aufsehen, und viele 
seiner Bilder wurden durch den Stich bcltannt. Ludwig XVI. cr- 
nannte ihn zum Hofmaler, mit dem Tode des Königs war aber 
sein Stern erloschen, Die beiden Wille hatten in der Revolution 
ihre Habe verloren, und wie der Vater sich zuletzt als blinden 
Bettler darstellte, so hatte der Sohn nur noch das Augenlicht. E: 
verkaufte die linpferstiche desselben, und zuletzt auch den grögs. 
ten Theil der Platten an den liunsthiindler Jean. Wir haben auf 
die neuen Abdrücke im Verlage des Dllr. Jean und seiner Wittwe 
oft aufmerksam gemacht. 111 Jahre 18W gingen die Verlagsartihel 
der Mine. Vß Jean durch Auktion in andere Hände über. Wille 
der Sohn starb zu Paris 1315. A. Vangelisti stach sein Bildniss, 
Büste in 4. Aucliylngouf hat es Hüigestochen, 4.  
Die interessantesten Blätter, welche nach diesem Künstler 
gestochen wurden, sind von der Hand seines Vaters, nämlich: La 
Maitresse de l'Ecole 1771. Les delices maternelles 1787, Le soins 
maternelles, La bonne fexnme de Normandie, La aneur de la bonne 
femme de Normandie, beide nach Zeichnungen, Le philosoplie du 
ternps passe, und Le marechal de logis 1790. An diese Blätter 
reihen wir: 
La mere Brigicle, Büste einer Alten, gest. von J. G. Müller 
1772. r. 8.  
Lag petitc Javotte, Büste eines Mädchens, gestochen von dein- 
aelhen, und Gegenstück.  
Büste eines bärtigen Alten. Dnfrcsne sc. 1795, fol.  
L'Essni du eorset. A. F. Dennel sc., gr. fol. 
Die Dedication eines epischen Gedichtes. Gestochen von dein- 
selben, gr. fol.  
La mere contente. P. C. Ingouf sc. 1757, fol.' 
La möre möcontente. Das Gegenstück. 
Amusement du jeune age. Mädchen mit dem Vogel. J. Ohe- 
villct sc., gr. fol. 
Le petit marchand (Yoranges. Chevillet sc., fol.  
Ptepai des Moisloneurs. 7F. Janinet ac. 1772. HauPtblatt-im 
Farbendruck. gr. qu. fol.  
Die Dorfhochzeit, von demselben, bildet das Gegenstück. 
Concet champätre und Les joucurs. Halm so. Zwei seltene 
und charakteristische Blätter, er. fol. l 
La xnöre iudulgente. L. iempereur sc. Vorziigliches Blatt, 
r. fol. 
g La double recompense du merite. J. Avril sc., gr. Pol. 
Eine Folge von 0 Blättern mit Hindersyielcn, gestochen von 
Chcvillet in lireidemanier, fol. 
Eine Folge von 6 lYIudebilderxi , gestochen von demselben. 
Eigenhändige Iiadirungen. 
Die Blätter dieses Meisters sind selten. 7  
i) Petit Waux-hall. Promenade von modisch gekleideten Fi- 
"guren, reiche Composition, 1780 radirt. Seltenes Haupt- 
blatr, gr. qu. fol. 
Naglefs Künstler- Lex. Bd. XXI. 32
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.