Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834328
m4 "Villa, Johann Georg. 
P" 3' G" Ivme  VW- " räs le Tableau oriv. dans 1c 
Cab. Damery. Mit Dedicali-IEF an diesem, k], fo]? 
I. Vor der Schrift, aber mit dem (Wappen. Camlog v," der 
Duisen, Debuis und Marfarquhar. Bei de, Auktion Debuis 
wurde das Blatt mit 57g Fr. bezahlt 
II. Mit obiger Schrift, dann im Band: oben Will verkehrt 
 Die neueren Abdrücke kommen autdem Verlage von Jeam 
 Von diesem Blatte gibt es zwei C0pie.._ die eine von S_ G: 
 Rüttner, die andere von C. G. Walverd. 
 (B. 67.) La Cuisiniere Hollandoise.  Köchin mit 
demßHuhn, lriniestück. Peint par Gab. Metzu. Grau; Pur 
J. G. Wille  cPzipres le Tableau urig. du Cabinet du Mr 
le Comte de Vence  A Paris chez lAuteur  gr. l'on ' 
I. Vor der Schrift, aber mit dem unvollendeten Wappen. Eine 
dem Mr. le Blanc unbekannte Seltenheit dieser Art ist im 
Catalog la Motte Fouquet genannt. 
II. Vor der Schrift, aber mit dem vollendeten Wappen. Ca. 
talog Debois, van der Dussen, Moerse und Buckinghanh 
III. Mit der obigen Schrift. Im Rande links oben: Dritte Platte. 
 Die Platte besitzt die Hunsthandlnng Jean. 
172) (B. 68.) Gazettiere Hollandoise. Sitzende Frau mit 
der Zeitung. Peint par G. Terburg. Gravä par Wille.  
die ä M. Joseph de Raousset Comte de Boulbon _  A 
Paris chez PAuteur   gr. fol. 
I. Vor der Schrift, aber mit dem Wappen. Oben im Rande 
der Name Wille's und: Sechste Pl., verkehrt. Aeusserst w]- 
 ten. Catalog la Motte Fouquet. 
II. Mit der obigen Schrift. 
 Die neueren Abdrücke kommen aus dem Verlage des 
Kunsthändlers Jean. 
175) (B. 69.) Patite Ecoliere. Ein Kind mit Buch und V0, 
gel. Peint par Schenau  Gravd pur J. G. Wille  
Dedie ä Son Excellence Mr. le Baron de Groschlag ä x_ 
A Paris chez PAuteur  gr. 4.  
I. Vor der Schrift und dem Wappen. Acnsserst selten. 
II. Vor der Schrift, aber mit dem Wappen. Ebenso selten, 
Catalog la Motte Fouquet. 
III. Mit obiger Schrift. Im oberen Bande der Name Wille  
kehrt, und: 1690 Platte. 
 Die neueren Abdrücke puhlicirte der liunsthäncller Jean. 
174) (B. 70.) Main-esse D'Ecole. Eine Frau vor dem Buche 
auf dem Tische. Gravä par J. G. Wille  d'apre.s le Ta- 
bleau rle son {ils P. A. Wille. Dedie ä Mr. le Baron da 
Dalberg   A Paris chez I'Auteur  gr. 4. 
I. Vor der Schrift und vor dem Wappen. Aensserst selten, 
Catalog Debois und Moerae.  
II. Vor der Schrift, aber mit dem Wappen. Oben im Rande der 
Name Willverkehrt. Eben so selten. Gatalog la MotteFouqueL 
III. Mit der vollen Schrift. 
Die neuem Abdrücke kommen aus demVerlage der Mmßlean, 
175) (B, 71.) Bonne IFemme de Normandie. Büste einer 
alten Frau. Gravc par J. G. Wille   le Dessin de 
son fils PÄA. Wille. Dedio ä. Mr. Jean Valentin Meyer__ 
A Paris chez PAuteur  kl. fol. 
I. Vor der Schrift, dem Wappen und der Einfassung. Oben im 
Bande der Name du Stecher: verkehrt. Unvollendeter Pro- 
bedruck. 
ll. Vor der Schrift, aber mit Wappen und Bordure. Sehr sel- 
ten. Cntalog la Motte Fouqilet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.