Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834247
Namen Willis stechen lassen. Die Orclnung ist, wie folgt; 
I. Vor der Adresse auf dem Titel, die übrigen Blätter ohne 
Schrift, mit Ausnahme von N11 16  21-. "Clßhe im SPäte. 
ren Drucke Veränderungen erlitten. Selten. 
In der Sammlung la Motte Fouquet waren Probe. 
drücke, welche von grösster Seltenheit sind. Wir machen 
darauf unten aufmerksam. 
II, Mit der Adresse auf dem Titel: A Paris chez l'Auteur Quay 
des Augustins Nr. 55. Die übrigen Blätter mit Wille's Na- 
man, oder mit den Initialen desselben. Selten. 
III. lWit (lerselben Adresse, aber retnuchirt. 
IV. Mit der Adresse: A Paris chez Jean MJl d'Estampe;  
Die Platten waren brreits stark ausgedruckt, und nun-den 
zum zweiten Male rctouchirt.   
119) (B, 15,) 1, Das Titelblatt mit den beiden blinden Bettlerin 
120) (B 16) 2. Das Weib, welches den Kessel scheuert, schöne 
Landschaft. J. G. W. 1758.  
In der Sammlung la Motte Fouquet war ein Aetzdruqk 
vor dem Zeichen und der Jahrzahl.  
121) (B. 17.) 3. Der Raucherin einer Landschaft. Oben: J, G 
wau fecit 114i. 
Der Aetzrlruck aus der Sammlung Fuuquet ist ohne Nm 
men und Jahrzahl. Stück der grüsseren Platte.  
122) (B. IBJYJ. Büste eines Mannes mit dem Helme auf dem 
liopfie, um die Schulter einen lYIantel mit Pelz. Will fecit17,["_ 
Der Aetzdruck aus der Sammlung la Motte Fouquet ist 
ohne Namen und Jahrzahl , und das Stück Mantel auf de, 
linken Schulter ist unvollendet. 
125) (B. 19.) 5. Der Mann mit dem breiten Hute, Büste im Pub 
fil nach linlis. 
I. Unvollentleter Probeclruck. Es ist nur der Kopf vollendet, 
der Hut umrissen, fast ohne Schattirung. Die Brust und 
die Weste sind geistreich mit der Nadel angelegt, Links 
unter der noch fehlenden Einfassungslinie: J. G. Will 174a 
Die Platte wurde später abgenommen, 1;. 
II. Die vollendeten Abdrücke. Links unten: I; G. Will 1745 
Die Platte ist viel kleiner, 8. 
121i) (B. 20.) Ö. Die Wäscherinnen am Flusse.  G. W. 1746, 
l. Vor den Initialen des Künstlers. Sehr selten. 
II. Mit denselben. 
125) (B. 21.) 7. Die zwei Bäuerinnen in einerLandschaft ällzgncL 
"J. G. Wille f. 17:59.  
126) (B. 22.) 8. Der Angelfischer am Flusse. J. G. W. 1752. 
I. Mit obigem Zeichen. 
II. Mit der Schrift: Dessine et gravö par J. G. Wille 1762. 
127) .15. 25.) g. Der Eremit vor seiner Höhle, und ein Mädchen 
am Fusse des Kreuzes knieend. J. G. Wille 1754. 
I. Mit obiger Schrift. 
II. Mit der Jahrznhl 1759. 
128) (B. 24.) 10. Das Weib, wvelches einem Bettler Almosen gibh 
Landschaft mit Aussicht auf die Stadt. 
I. Aetzdrucli mit fast weissem Himmel, und ohne Andeutung 
der Gebirgszüge. Cataloglla Nluttc Fuuquet. 
II. Mit dem Namen: J. G. Wille l". 1755,. verkehrt. 
ll.I. Mit der Schrift: Dessine et grave pur J. G. Wille 17.19. 
129) (B. 25.) lt. Der Eremit in einer Lamlsclmlt, welchem eins 
Frau durch das liind Almosen reichen liisst. J. U. WVillg 
1755, verkehrt geschrieben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.