Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1834234
Wille , 
Johann 
Georg. 
485 
H0) (B. G.) Jonction de deux Mers 1667- Grave pur Desplacos, 
{ini par de Will. Nr. 16. 
111) (e. 7.) Etablissement de PHötel Royal des Invalides im. 
Grave par Duflos. Fiui par de "Will. Nr. 21. 
112) (B. 3.) L'Ordrc rdtabli dans les Finances 1662. Grave pur 
Will. Nr. 23. 
115) (B. g. Ornemens de VAngle qui termine la Galerie versle Sa- 
lon de la Guerru w. Gravö par Aveline. Fini par Will. 
Nr. 27.  
1x4) (B- 10.) Ornemens de PAngle qui termine la Galerie du cötc 
des Jardins  Gravö par Aveline. Fini par Will.  28. 
115) (B. lt.) [l'Europe chretienne en paix  Grave par J. M. 
Liotard et {iui par Will. Nr. 45.  
HÖ) (B. 12.) Allegorie auf die Schlacht von Fontenoy, von NIr. 
le Blanc nach dem Catalog Basan llurz erwähnt. Genau 
beschrieben ist dieses äusserst seltene Blatt im Catalug la 
Motte Fouquet. Ludwig XV.. umgeben von dem Frieden 
und dem Kriege (Mars), befiehlt dem Genius des Ruhms 
das wichtige Ereignis: in das Buch der Geschichte einzutra- 
gen, welches Iirouos auf dem Rücken trägt. Genien trat- 
gen in der Luft ein Papier mit der Schrift: avQillsjltlizt facta 
voles conferre et prnelia confer Fontenoy lssus Lnulleldt 
Arbellesne C. Eisen inv. 1754- P. Chenu scnlp, kl. ful. 
Wille hat nur den Kopf des Königs gestochen. 
117) (B. 15.) Die Vorbereitungen zum Guss: der Statue [de liö- 
nigs Louis XV. Mr. le Blanc zweifelt an der Existenz rlie- 
ses Blattes. Regnault Delalande erwähnt es im (Iatalilg Ba- 
san. Die reiche Sammlung des Mr. la Motte Fouquet be- 
wahrte es nicht.   
118) (B. 14-) Le Marechal des Logis, oder Lduis Gillet, wie er 
im Walde ein Mädchen aus den Händen zweier Strassen- 
räuber befreit. Grave par J. G. Wille -  dwipres le Ta- 
blau peint par Pierre Alexandre Wille son fils-  gr. fol. 
I. Vor der Schrift, dem Wappen und der Einfassung. Aeus- 
serst selten. 
II. Vor der Schrift und dem Wappen, aber mit der Einfassung. 
Sehr selten. 
III. Mit dem Titel (Le Maröchel de Logis), der obigen Schrift, 
und dem Wappen im Rande. In der Mitte oben das Mo- 
nogramm W verkehrt, und links zzaßß Pl. Auktion Arndt ioThl. 
I'V. Mit der Dedicatiou an König Friedrich Wilhelm ll. von Freus- 
"sen, und mit der Geschichte des L.Glllct im Rande  1790. 
Schneider {t-ä Thl., Einsietlel 8-3 Thl. 
Die späteren Abdrücke koiumen aus dem Verlaxge des 
, Iiunsthändlers Jean. 
D. Verschiedene Genrebilder. 
119 _.155) (B. 15 _ 51.) Variötcis de gravures, Faitcs en Ciiffe- 
rents cpoques et terminäs en l'an 8 etg de la Republique. Par 
J. G. Wille  An 1801. 
Folge von 37 Darstellungen in verschiedeher Griisse auf 
20 Blättern unter einem eigenem Titel. fol. 
Nach der Avngabc im Catalog la Motte Fuuquet stellen sich 
 die Abdruclisgattungen dieser Blätter anders heraus, als bcl 
 Mr. le Blanc, welcher nur Abdrücke vor und mit der Adresse 
des liunsthändlerp Jean kennt. Er ist im Irrthiiiu, Wßnll 
er behauptet, Jean habe auf alle Platten ohne Zßkvllen den
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.