Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1833732
Wilboerlnls , 
Thomas. 
Wild, 
Anton.- 
435 
Höhe eine Sirene neigt. Rechts unten das Täfelehen mit 
N, W, 155i (I; verkehrt). H. 1 Z. I1 L., ßr. 9 Zfgf 
18) Ein Fries mit drei blätterigen Pflanzen. In der Mitte un- 
 ten das Tßifelchen mit N. NV. 1551 (5 verkehrt). H. 1 Z. 
11L.,Br.g z? 
Folgende Blätter kannte Bartseh nicht. 
I9) Friedrich der Weise, Churfiirst von Sachsen 1556- COPIC 
nadh A. Dürer": Blatt von 1524i H. mit der 'I'al'el 7Z. 1L., 
Br. 4 Z. Q   
20) Johann von Leyden, König der Wiedertäufer, Copie nach 
Aldegrever, mit N. W. bezeichnet. H. b Z., Br. 4 Z. 5 L. 
21) Bacchus als Kind mit vier anderen Kindern spielend. Er 
sitzt rechts, und links unten steht N. W. 1555. Kleiner 
Pries, (In. 12. 
22) Venus. Sie steht, hält in der rechten den Apfel, und fasst 
mit der Linken das Gewand. Rechts liegt ein Ochs am 
Baume. Links unten ist der Buchstabe N. mit der Jahrzahl 
1555 darüber, Br. 2 Z. 3 L., H. l 7.. Q L. 
Dieses Blatt gehört zu einer Folge der sieben Planeten, 
wovon Bartsch den Saturn kennt. 
25) Judith im Zelt des Holofernes, rechts und links nackte käm- 
pfende Krieger. Links unten N. W. 1533. In Friesform. 
 
24) Der Bauer mit Eiern im Kerbe. Er steht en face mit dem 
 Stecke, und hat eine llahnenfeder auf dem Hute. Rechts 
oben N.L1531. In vierechiger Einfassung. H. 2 Z. 2 L., Br. 
1 Z. 5  
25) Eine Dolchscheide mit Arabesken, unten Adam und Eva, 
oben ein Herr mit der Dame neben einem Skelett. Bezeich- 
net: Nicolaus Wilborn 1539 (v'erkehrt)., H. Q Z. g L., Br. 
oben 2 Z. 3 L.. unten 1 Z. g L. g   
26) I-ileiner Fries mit Blätterwerk, wu zwei Hauptzweige reghts 
und links sich bilden. Unten in" der Mitte N. W. ßr. 5 Z., 
11. l Z. 
YVilboertus , 
Thomas 
J 
Eine 
mit T11. 
Person 
Willebort. 
Wilck, 301151111, Maler aus Schwerin, war in Dresden (1793) Schii- 
1er von Casanuva, und machte sich durch Bildnisse und histori- 
sehe Darstellungen bekannt.  Starb um 1820. 
Wllcke, Carl CllrlSUüll, vvurrle 1746 Hulhmaler in Altenburg, und 
starb 1701. Er malte Bildnisse und historische Darstellungen. 
Seine Tochter Carolina, ebenfalls, Malerin, lleirathete den 
Maler 'l'iscllbein. 
.Wilclxe, Johann NiCOIOUS, TVIaIer, stand um 1712 in Diensten 
des herzoglichen Hofes in Allenburg. , 
Sein Sohn Johann Gottlieb starb 175,5 1115 herzogliche: 
Maler. Von dieieu beiden Künstlern, und von C. (Ph. Wilcke, 
{indcn gißh Bilclnisgß der herzoglich Gotbaischen Famxlie.   
Nach einem J. F. XVilcke stach Striedbecliin Strassburg 1740 
da: Bildnis: des Dr. G. 11. Behr. 
Prag , 
Jahre 
 Anton, Rlalgp zu 
Jahrhunderts thälig. 1m 
ihren Mitgliedern. 
war in der 
1350 zählte 
ersten Ilälfte des 
ihn die Akadcuxie 
'28 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.