Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1833464
IOS 
XVierx; 
Hieronymus. 
der Gegenseite, am Rande des Steines mit Diirerä Müno. 
gramnrAE. 14. H. 5 Z. 5 L., Br. S Z. 8 L-  
Im frühen Drucke ohne Diirer's Zeichen, und die Jahr. 
zahl 1565 steht auf dem Steine. 
45) Die säugende Maria (1505. B. 3d. H. 565). Von der Origi- 
nalseite, aber auf dem 'l'äl'elclien die Jahrzahl 1566, unten 
rechts in der Ecke AE, 10. 11.11 z. 5 L., m. 1 z. a L. 
Im ersten Drucke hat diese schöne Copie I)iirer's Zei. 
chen und Jahrzahl nicht, nur das Monogramm AE- 16. 
Die zweiten Abdrücke sind wie oben angegeben, und die 
dritten haben Visschews Monogramm- 
(I6) Maria mit dem gewickelten Kixlde (1510. B. 58. H. 591). 
Von der Gegenseite, unten in der Mitte auf dem Steine  
14.11. 5 Z. 5 L., Br. 3 Z. 7 L. 
47) Maria an der Mauer (1514. B. 60. H. 618). Von der Gegen- 
seite, unten links am Steine AE. 14. H. 5 Z. lt L., 13h 
15 z. 3 L7 
Im ersten Drucke mit der Jahrzahl 1565 an der Stelle des 
Diirefschen Zeichens. 
(18) Maria mit der Birne (1511. B. 41. H. 622  Von der Origi- 
nalseite, oben rechts zwischen den zwei Baumstämmen JR, 
(Jeronymus). Sind diese Buchstaben herausradirt, um die 
treifliche Copie zum Originale zu stempeln. erkennt man 
Wierzäs Arbeit an dem rechten Schenkel des guthischen A. im 
Monogramm Dürers. Dieser bildete ihn aus zwei Linien. in 
der Copie ist er nur unten etwas gespalten. H. 5 Z. Q L" 
 Br, 5 Z. u L. 
49) Maria mit dem AFfen (B- 512. H. 62g). Von der Originalseitm 
unten nach rechts IHW. AE. 17. H. 7 Z. , Br. 4 Z. (3 I" 
50) Der heil. Philippus (1526. B. 46. H- 655). Von der Original- 
seite, linlts unten IHW. AE. 17. H.  Br- 2 Z. 91h 
 Die guten Abdrücke haben unten rechts Visschefs Adressm 
51) Der heil. Bartulomäus (1525. B. 47. 11,660). Von der Ori. 
ginalscite, unten rechts: IHVV. AE. 1,7. H. Ö Z- Ö 14-, Br, 
2 Z. g L.  
52) Der heil. Thema: (1514. B. 48. H. 668i. Von der OriginaL 
seite, unten rechts über der Mauer I. H. W. AE. 1T. 1-1 4 
   
53) Der heil. Simon (1525. B. 49. H- 679). Von der Original- 
seite, unten links: 1. H. W. AE. 17- H- 4 Z. 4 L., Eh 
2 Z. g L.  
Im ersten Drucke vor Visscheüs Monogramm und Nr. 5_ 
54) Der heil. Paulus (1514, B. 50. H. O87). Von der Original- 
seite, unten links am Rande: I. H. W. AE. 17. 11.4 Z. 41h, 
Br. 2 Z. g L. 
Im späteren Drucke rechts unten mit Visscherß Mont)- 
gramm und Nr. 5.  
Die Platten der genannten fiinfApostel erwarb später IM. 
Guidotti, und setzte seine Adresse darauf (L. Guidutti  
55) Der heil. Georg zu Pferd (1503. B. 54. H. 750). Von der Ori- 
ginalseite, oben links: G. B. YV. AE. 12. in der Mitte unten 
Visseherk Munogramm. H. ä Z., Br. 5 Z. z L. 
56) Der heil. Hieronymus im Zimmer (1514. B, (jo. Häöt). Un- 
ten in der Mitte Hi. W. AB. 13 Schönes Blltt. H. g L, 
Br. b Z. I0  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.