Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1832536
WVeslalze , 
Charlotte. 
VNessely, 
Adalbprt. 
315 
NVeslake, Clmrlotte, Malerin zu London, war um 1850 thätig. 
Sie zeichnete und malte architektonische Darstellungen. 
VVGSSCI: Bernhard, Bildhauer, geboren zu Osnabrück 1792, War 
Anfangs Schüler seines Vaters Georg, und begab sich 1814 nach 
C3556], um an der Akademie (laselbst seine Studien zu verfolgen. 
Er stand unter Leitung des Professurs Ruhl , welcher ihn 111 Sel- 
Ilßn bessten Schülern zählte. Geübt in allen Theilen der plasti- 
schen liunst, leistet Wessel eben so viel im Porlraite, als in idea- 
len Standbildern, und in Basrelief. Er bekleidete seit einigen Jah- 
ren die Stelle eines Elofbildhauers in Hannover. 
Vve55el, GCOTg, Bildhauer von Osnabrück, machte seine Studien 
in Berlin, und fand auch Gelegenheit in London die Akademie 
zu besuchen. Er fertigte-Bildnisse in VVachs, und führte auch Bü- 
sten in Stein aus. Dann findet man Altäre und andere Kirchen- 
arbeiten von seiner Hand. Starb zu Osnabrück um 1812, etwa 
60 Jahre alt. 
Wessel, Hemrich Frledrich Wxlhelm, Maler, geboren zu Al- 
tona 1797;, besuchte dievliunatschule in Hamburg, und übte noch 
in Dresden mehrere Jahre dir; Iiuxxst. Es finden sich Bildnisse und 
historische Darstellungen von ihm. 
VVGSSBl, Jakob, Maler von Danzig, war Schüler von J. B. Hof- 
mnnn (laselbst, und ging dann nach Berlin, wo er mehrere Bild- 
nisse von A. Pesne cupirte, darunter solche des Königs und tler 
Iiönigiu von Preussen. Nach seiner Rückkehr malte er in Dim- 
zig viele Purtraite in Oel und Pastell, deren von Beringeroth, I. 
J. Haid. J. Houbraclien, YV. F. Kraft etc. gestochen sind. Starb 
1780 über 70 Jahre alt. . 
Etwas jünger ist ein gleichnamiger Maler aus Cogenhagell, 
dessen Bil-luiss der Gräfin von Doenliof in BernouillPs eisen g;- 
rühmt wird. Nach dem Tode des obigen Künstlers lies: er sich m 
Danzig nieder. 
VVCSSCI, xvllhelm: Formschneider und Buchdrucker in Gasse], kam 
daseHJSt. 1591!, in Dienste des Landgraien Moriz. Den Bestallungs- 
brief gibt Graf L. de Laborde, Histoire de 1:1 gravure en ulaniizrc_ 
nuire, p. 401. Wessel durfte nur mit spezieller Erlaubniss seines 
llerrn etwas drucken. Darunter ist eine Bibel, welche zu Anfang 
des 17. Jahrhunderts mit Hupfern erschien. 
Ein Johann Wessel war gegen 1650 Hofbaumeister in Cassel. 
VVGSSBIIIIQUI], LlldWlg, Bildhauer, geboren zu Bremen 1821, machte 
seine Studien auf der Akademie in München, uhd erfreute sich der 
Üuterwcisuxlg des Professors Schwanthaler. Er führte in München 
einige Werke in Gyps aui, darunter eine Gruppe von Bacchus und 
Ariadne. welche 11546 zur Verluusung des Kunstverein: kam. Wes- 
sehnaxxn ist ein Künstler vun Talent, welches er seit 1846 in sei- 
ner Vaterstadt verwendet. 
. "n Croa- 
Wessely, Adalbert, Eormschnelder; scallänxiacheilglääägfisghes TL 
ueu und Dalmatien gelebt habe_n. Er 1h lies; darauf: Excudit 
mlblart mit Verzierungßll und Flgurem an 
Adalb. Wessely, fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.