Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1831576
Wcibel , 
Salomon. 
Weiclxmanx: , 
hlartiu. 
regatlfs Anregung der Malerei seine ganze Aufmerksamkeit. Er 
lwsuchte die Alsademie in Wien, liess sich aber nach einigen Jah- 
11:11 zu Lumnitz nieder. In dem Bidschowcr und Chrudinmer Kreise 
smd viele schöne Bilder von ihm zu finden. sowohl religiöse Dar- 
stellungen, als Landschaften. Starb um 1806. 
J- Berlia stach nach ihm ein Ecce homu, und F. Motyczka 
dielfkxmsicht des Schlosses Altenburg mit der Aussicht von [io- 
Ind 1x0. 
VVCIlJGl, Salomon, Maler und Iiupferetecher von Bern, ist durch 
viele Schweizer Prospekte bekannt, meistens in Aquatinta und 
braun gedruckt. Diese Blätter erschienen bei 1-1. Heller (Fiissly 
et Cump.) in Zürich. Starb um 1824- 
Unter seinen vielen Werken nennen wir folgende: 
1) Principes de Dessin clwpres nature ponr le paysage, d'une 
maniere sure et facile, dessinös et grawies yar lui. Paris 
1805 ff. 24 Blätter, qu. fol. 
Im Jahre 1310 erschien eine neue Auflage. 
.2) Vne general de le clialne des Alpes depuis Neuchätel, d'apres 
F- Qßlßrwald- 4 colorirte Blätter, qu. fol. 
5) Vues de POberIand Bernois. 20 Blätter, gr.  
4) Eine ähnliche Folge, 15 Blätter mit einer Reisekarte, gr. 
( u. fol.   
5) Wlues du Lac de Göneve, 12 Blätter, qu. fel. 
6) Verschiedene Ansichten aus dem Canton Bern, Schwyßwaat, 
Wallis, aus Savoyen etc. 
Vvßißllilfll, Jühann Georg, Maler, geboren zu Wien 1745, war 
Schüler von Meytens, und machte sich durch zahlreiche Bildnisse 
bekannt. Er malte den Kaiser Joseph 11., die Kaiserin Maria The- 
resia, die Königin von Neapel, den Grussherzog von TOSlHHIB, 
den Marschall Grafen von Haddik, und viele andere hohe Per- 
sonen und Nutabilitäten. Starb zu Wien 1798.  
Jusephus Secundus Romanorum Imperator  grosse Büste. 
J. G. Haid sc. Viennae 1770. Schwarzkunstblatt, s. gr. fol. 
Prinz Carl von Lichtenstein. John sc. fol. 
Graf von Haddik, General. J. G. Mamfeld 50., fol. 
General Lacy. Mansfeld sc. fol. 
Wßwhmger, Johann! Medailleur, stand um 1765  1770 in 
Diensten des Herzogs von Zweibrücken. Er fertigte 178g eine Hul- 
digunggnxedaille wegen Ausrottung des Wildprets, nnd eine Denk- 
nuinze mit den Bildnisscn des Pr. G. Carl August und seiner Ge- 
mahlin. Vgl. Streber, S. 25. 
Weichmann, Martin, Kupferstecher, lebte in der zweiten Hälfte 
des 16. Jahrhunderts. wahrscheinlich in München, wo auch der 
folgende Künstler thätig war. Christ und Malpä schreiben ihm 
ein aus M. W. bestehendes Monogramm zu, und letzterer be- 
hauptet, seine Andachtsblätter seyen nur des Alters wegen ge- 
schätzt. Vgl. auch Georg Weichmann. ,  
1) Die heil. Jungfrau mit dem Iiincle auf dem Schousse und 
dem Johannes zur Seite. Auf Wollten sieht man drei EH- 
el. Mit dem Monogramm W. M" oder J. W. M. , _1v2- 
2) gie heil. Jungfrau, welche das Kind betrachtet. Dabei ISl 
der M. Johannes. Dieses radirte und mit dem Stichel WUll- 
endete Blättchen kennt auch Bartsch VI. Pref. Vlln und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.