Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1831458
Weerdt , 
Adrian 
den 
207 
Die Geschichte der Ituth, 5 (oder 6) Blätter. Adrian de Weerdt 
Inventur. J- C. Visscher exc. Der Stecher (hh. Galle) ist nicht ge- 
nannt, kl. qu. fol. 
Das Leben der heil. Jungfrau mit Darstellung aus dem Ju- 
gendlcben des Heilandes. Folge von 12 Blättern. Pet. Ouerradt ,exc. 
Auf dem Blatte Nr. 7 steht: Adrian de Weert bruxell. inve., 1575, 4. 
Diese Blätter sind von Coornhnert und seinen Schülern, wor- 
unter wahrscheinlich auch H. Gultzius mit thätig war, da C. v. 
Mäntler sagt, Goltzius habe nach Zeichnungen von A. de Wßerdt 
gestochen. Die Adresse von P. Ouerradt scheint nur auf den spä- 
teren Ahdriicken zu stehen.  
Die Verkiiinligung IWariii. P. Ouerradt exc., kl. ful. 
Die Geburt Christi, Nachtstiicli. Ohne Namen des StechcrS, 
vielleicht von de Weerdt selbst. 
Die Verkündigung des Engels an die Hirten. J. Ph. Lembke 
sc., kl. ful. d ,  
Die Darstellung irn Tempel, P. Ouerradt exc., fol. 
Die Heimsuchung der Elisabeth. C. Visscher exc., qu. fol. 
Die Anbetung der Könige. P. Ouerradt exc., fol. 
Jesus unter den Schriltlehrern. P. Ouerradt exc., fol. 
Jesus in der Synagoge den Jesaias erklärend. P. Ouerradt 
exc., fol.  
Jesus bei der Samariterin am Brunnen. P. Ouerradt exc., fol. 
Die Erweckung des Lazarus, Reiche Composilion, irrig Hei- 
lung des Gichtbriichigen genannt. Jsac Duchemius Bruxellensis fec. 
P. Ouerradt exc. 1590, gr. qu. fol.  
Christus lässt die Rinder zu sich kommen. Ohne Namen des 
Steckers, fol. 
Christus als Ueherwimlcr des Todes und Teufelst W73 wären 
Iiinderen etc. A. de Wcert i. 1577. Joh. Sadeler fec. et exc., fol. 
Die vier Evangelisten mit ihren Attributen, 4 Blätter in Par- 
xnesano's Manier. Adrian de Weerdt inv. H. Wierix exc„ lol. 
Eine Folge von 12 Blättern, welche die Haupttugenden und 
Laster der Menschheit darstellen, mit einem allegorischen Titel- 
blatt. Unter jeder Darstellung ist die Erklärung in lateinischer. 
holländischer und französischer Sprache. A. de Weerdt" inv. D. 
v. Coornhaert fec., qu. lol. 
Die allegorischen Jagden des Gcizes, der Wollust, der Ehr- 
sucht und der Gottesfurcht. A. de Weert inv. D. Ooornhaert t'ec., 
r u. ful. 
l Von solchen Blättern spricht v. Mander, und nennt sie gec- 
stijke Jachten  nae giericheyt, oncuyshcyt en soo vuurt, doch 
den lesten naer Godt. 
Geistliche Allegorien, der Mensch in Wahrheit wandelnd und 
siegcnd, 15 Blätter. D. v. Coornheert sc. H. Hondius exc. , kl. fol. 
Solche Darstellungen nennt Frenzel im Sternbergkohen Ca- 
talo e. 
äiine nackte weibliche Gestalt, welche einen Mann weckt, und 
ihm die Sonne zeigt. J. Duchernins sc., hl. fol. 
Merkur und Mincrva. Gruppe in der Bibliothek zu Cöln, von 
W. Tettrodeus. Guiliclmo Tettrodeo Delphensi  Coloniae Agrip- 
pinae A. MDLXXV. Pctri Ouerrardi Formulis. Adria. de Weert 
H9, gr. fol.  
Man hält A. de Weerdt für den Stecher.  
Venus und Amor schlafend,' hinter ihnen ein Faun mit dem 
Baumast. Guil. Tetrodius Delfinus Batavus Sculptor. Coloniair-for- 
xnulis Petri Ouerrardi 1574, Aüg- 24. A- de W99?! 53„ qm foL 
Man hält den A. de YVeerdt für den Stecher.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.