Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1831172
XVntts , 
Watts , 
William. 
179 
geizt (Van Dyck in the character o! Icnrus), nach 
für BoydelPs Verlag, gr. fol. 
Im ersten Drucke vor der Schrift. 
4) Die Musik, nach A. Kaufmann, fol.  
5) Zwei Jagdstiiclse, nach A. Hondiun, qu. fol. 
van Dyck 
Watts , 
Formschneider , 
Watts . 
Simon 
VVQÜS 1 Slmßn, Kupferstecher, arbeitete in der zweiten Hälfte des 
18. Jahrhunderts in London. Er radirte in Kupfer, und arbeitete 
auch in Mezzotintound in Zeichnungsmanier. Seine Blätter sind 
sehr schätzbar. 
Er ist wahrscheinlich jener S. Watts, von welchem Jackgon 
(Chatto) im Treatise un wood engraving. London 1859 p. 553 
sagt, dass er 1763 drei Umrisse nach L. Cambiaso breit, in Hol; 
eschnitten habe, so dass er also schon vor 'J."homas Bevvick den 
gurmschnitt wieder einführen wollte. Als weitere Versuche sind 
Portraite von Iiünstlern in Medaillons zu betrachten, welche schon 
bedeutende Sicherheit im Schnitte verrathcn.  I 
1) Elisabeth, Queen uf England, ganze Figur. Federico Zuc- 
caro del. 1575. S- Watts sc. 1775. In Zeichnungsmanier, 
 nach einer Skizze, gr. fol. 
2) Robert Durlley Earl of Leicester, ganze Figur in Rüstung, 
nach einer Skizze von F. Zuccaro 1575. Das Gegenstück 
zu obigem Blatte.  
5) Maria mit dem Iiinde. Facsirnile einer Zeichnung von Ti- 
zian. Sim. Watts fec. 177i, qu. fol. 
4) Das Mannasammeln, nach einer Zeichnung RafaePs aus 
Hone's Sammlung. Sim. Watts fec. 1707, qu. fol. 
5) Venus von Delphinen getragen und von Amoretten umge- 
ben, nach Ag. Carracci, 4.  
6) Vier Türken beim Cafüc sitzend, nach einer Zeichnung von 
Rembrandt, fol. 
WQUIS, Wlnlilm; Zeichner und Kupfersteclier zu London, wurde 
um 1750 geboren. Er machte sich durch' eine grosse Anzahl von 
landschaftlichen Darstellungen und Ansichten bekannt. Darunter 
sind 84 Blätter mit Prospekten englischer Landsitze nach Zeich- 
nungen vorzüglicher Meister. Sie erschienen 177g bei Boydell, 
unter dein Titel: Watts'_views of seats_ut' the nubility and geutry, 
qu. 4. Die Abdrüclsenxit (immer Schrift, und den mit der Nadel 
gerissenen Unterschriften sind sehr selten._ Spiiter gab er auch 
Prospekte aus der Turltey, Palestina und Syrien heraus. Die Zeich- 
nungen liess Sir Robert Ainsly als Gesandter in Constantinopcl 
durch Ludwig Nlaycr fertigen. Im Jahre 1804 erschien (las YVerk 
unter dem Titel: Views in Syi-ia, Palestina etc.. 10 Hefte in ful., 
mit englischem und französischem Text. Dann stach er auch 1,11 
Coolüs Reisen nach W. Hodges Zeichnungen. Das Ganze beläuft 
sich auf 65 Blätter von den bessten Meistern der Zeit, 4.  gr, m], 
Nach eigenen Zeichnungen geh er 12 ßliitter unter folgendem 
Titel heraus: Select views ut" tlie priiicipal Buildings and uther in- 
teresting and picturesque objects in thc cities of Bath and Bristol. 
Dravvn and engranved by W- VVHIIS. ful- 
Watts, William , 
1820:: und erhielt 
um 
für 
Maler zu London. machte seine Studien- 
im folgendem Jahre die silberne Medaille 
 12k
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.