Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Vouillemont - Witsen [vielm. Witig]
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1829259
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1831136
W atteau , 
Antoiue- 
175 
La danse paysanne, Gruppe von sieben Figuren, nach dem 
Bilde aus dem Cabinet Monmerque. B. Auclran sc., gr, fol. 
Aniusements champötres. B. Audi-an se., gr. qu. fol. 
Rendez-vous de chasse. M. Aubert sc., qii. roy. fol. 
Retour de Chasse, sitzende Dame mit einem Herrenhut. B. 
Audran sc., gr. fol. N 
Harlequin mit einer Dame in Unterhaltung, rechts Pantalon 
bei einer anderen Dame. Thomassin sc. U25, fol.  
Colmediens frangais, Gruppe von fünf Figuren.  M. Liotard 
ec., fo .  
Comediens italiens. P. Simonneau sc., fol. 
Comediens italiens, vier Figuren im Garten. B. Baron sc., 
gr. qu. fol.   
IIIXWOFSIBD Drucke vor der Schrift.   
Depart des comeilicns italiens en 1697. L. Jacob se., gr. qu. fol. 
La game d'amour. P. le Bas sc., qu. fnl. 
Töte ä täte, Gruppe von zwei Figuren in einer Landschaft. 
B. Audran sc., lil. fol- 
Concert italien, halbe Figuren. Thomassin sc„ lil. fol. 
Les Coquettes, halbe Figuren. Thomassiirsm, kl. fol. 
Les cleux cousins. B. Baron se., gr. qu. fol. 
Le Conteur, nette Gruppe. C. N. Coehin sc., lal. fol. 
La Villageoise, Bäuerin durchs Wasser gehend. Aveline 80., 
lil. fol.  
Le Lorgneur, Scene in einer Landschaft. G. Scolin 50., gr. fol. 
La Inoi-gneuse, ähnliche Scene. Id. sc., gr. fol. 
Les entretiens badins. B. Audran se., qn. fol. 
Promenade sur les rem arts. M. Aubert sc., qu. roy. fol. 
Betour de Campagne. g. Cochin sc., gr. qu. fol.  
Camp volant. Icl. sc., gr. qu. fol. 
Fetes Veniiiennes. L, Cars sc., gr. fol. 
La diseuse dtaventure. Cars sc. , gr. fol. 
Escorte dwquipages. Cars sc., gr. fol.  
La Peinture, ein Affe als Maler. Desplaces sc., kl. fol. 
Lesfsilnges de lYIars, satyrisches Verzierungsblatt. J. Moyreau 
50„ r. 0 - 
Iganneau mit einer Schäferscene, zu Zimmerverzierungen. J. 
Wagner 56-. S!" fßl     
Die vier Jahreszeiten in mythologischen Gruppen. Gen, von 
I. Auclran, Faissar (lfessard)? I{._du Bes und  Desplacßs, gr, {QL 
Die vier Jahreszeiten. mit Figuren in italienischen Landschaf. 
ten. Gest. von Brillen, Moyreau, J. Auilran und N. de Larmessin, 
gr. qu. fol.   _ 
Figures franeaises et c0m1ques,_ nouvellement inv. par M. Wat-  
teau. Acht seltene Blätter von Cochin, Desplaees und Thomassin, 8. 
Diese Blätter wurden 1751 von G. lionder und A. eopirt, aber 
mit Zusätzen, 8- 
Die Blätter mit Costiimfiguren und Ornamenten. 
Eigenhändige lladirungen. 
Huber und Rost legen diesem Meister eine Folge von {Q M0. 
deüguren bei, wovon aber nur 7 demselben angehören. Die übri. 
gen sind von Thomassin, Desplaees und Jeaurat. Auch einen Zug 
1011 Rekruten schreiben sie mit Unrecht dem Watteau zu. Er ist 
von F. Boucher radirt. RoberIrDuinesnil, P. gr. fr. II. 182 be- 
schreibt Watteaws Radirungen. 
s. Diese Blätter erschienen unter einem verzierten Titelblatt mit 
der Schrift:  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.