Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1820498
Verdun , 
Joseph 
Christoph 
Verelst , 
Egid. 
Verdun, Joseph Christoph de, s. Christufle. L. 
sein von Druuais cmaltes Bildniss, gr. fol- 
M. PAsne stacäm das Bildniss eines Architekten 
dun, welcher 1655 an Gift starb. 
Surugue stach 
Louis de Vor- 
Verdun, 
Nicoläs 
Nicolaus. 
Verdura, GIOVEJUUI SILBfBHO, Maler von Gennaywnr Schüler von 
D. Fiasella, und hinlerlicss in Piemont viele Bilder. Sopraui sagt, 
er sei 1657 an der Pest geboren.  
Verdura, NICOlH, Maler von Savona, war um 1620 in Rom thiitig, 
Er ist nach seinen Lebensverhältnissen unbekannt, von seinem 
Daseyxi spricht aber eine seltene Radirung nach einem Bilde von 
Rafael, welches er selbst besass. 
Heil. Familie in einer Landschaft mit den sich kiissenden Kin- 
 dem. Links ruht Joseph am Steinsoclael. Zu diesem Bilde ist das 
unter dem Namen der Madonna del Passeggio bekannte Bild von 
Rafael benutzt. Nie. Verdura Finariensis Rumae 1621, kl. ful; 
Vicente , 
in Iiirclnen 
Verdusan , 
findet da 
Maler, arbeitete um 1650 in Pampluna. Maä 
und Palästen Werke von seiner Hand. 
VGPÖUSSGD, Jan Pieter, Schlachtenmaler, wahrscheinlich von Antw 
werpon gebiirtig, lebte bis 1744 in Marseille, und Yvar duselhst 
Mitglied der Akademie. In dem genannten .lahre_ ging er nach 
Turin, und begleitete den Iiiixugnut seinen Feldzngen. Er malte 
die Schlachten bei Pnrma und Guastalla, welche im Sehlosse zu 
 Turin aufgestellt wurden. Hierauf besuchte er mehrere andere Hing 
für welche er Schlachten, Jagden, Beitschnlen u. s. w. malte, ullkl 
starb 1763 in Avignou, im Rufe eines grossen Iiiinsllers. 
Verege oder VBPGgIUS, Glasmaler von Antwerpen, ein lmriihmtel. 
belgischer Künstler, welchen Guicciarnlini, llelgicn I. 190. den  
fahrensten und grüssten Meister seiner Zeit nennL. Diese ist jene 
des Kaisers Carl V., welcher den Iiiinstlei- viel bcscbiilhgle. ViQL 
leicht hatte er Theil an den Hniscrfenstcrn der Capclle des heil_ 
Sakramenis in St. Gudula zu Brüssel, welche 1542 eingeweiht 
wurde. Als Maler derselben nennt aber Guicciarclini Vübllelllllliull 
 den Jan van Ack. Vielleicht sind von diesem nur die Gartens. 
Vßrelet, s. Verelst.  
Verelst oder Verhelst, Alois, Kuprersmcher, 
Verelst sen., wurde 11'117 in Augsburg geboren. 
und bossirte solche in Wachs. 
der Sohn des Egid 
Er stach Bildnxsse 
VEPGISII, COPIIGHS, Maler von Antwerpen. nach einigen Bruder 
Simon's, nach anderen Hermalfs Sohn, lebte die meiste Zeit Sei- 
nes Lebens in England. Er malte Blumen und Früchte. Fiurilld 
nennt ihn Varelst, und sagt, man wisse nur, dass sich der Iiünsl- 
ler'aut' die Miniaturmalerei verlegt habe. Starb zu London 1723 
im (35. Jahre, 
VCPCISIZ OdCf VBPPIGIISI, Egidl, Bimuhauer, geboren zuAntwex-Pen 
1095, wurde dqaselbst 1n depßnlemgsgrlfndfan der Hum;  
Später berief lhn der Hulbälmlhauer W. (Jroff nach Munchcn, wg
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.