Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1824692
512 
Volgar , 
Carl 
Vü n. 
Volkertz , 
Dirk. 
 ingenieux de -M S. Colin malte daher ehenfhlls in Miniatuirl Auch 
 Tapetenstiicke in Wasserfarben lieferte er. Vgl. L. de Laburde, 
Essai d'un catalogue des antistes  employäs ä la cour des Ducs 
1 de Bourgogne. Paris 18119. 
Vßlgar, Garl van, s. c. Vogelner. 
Vßligny, de , Zeichner und Hupferstecher vun Tonnen-e, übte in Paris 
seine Kunst. Er zeichnete Bildnisse und andere Darstellungen mir 
der Feder, und ahmte darin liupfersticlie von Poilly, Nanteuil, 
van Schuppen etc. auf das Genaueste nach. Andere Zeichnungen 
sind sehr lleissig ausgemacht. Dieser Künstler wurde 1699 in juu. 
gen Jahren auf seinem Zimmer zu Paris ermordet. 
  Folgende Blätter sind wahrscheinlich von ihm gestochen. Die 
meisten haben die Adresse: A Paris chez Voligny. 
j i ) Luialwig x1v., mit der Schlacht im Nerwinde, 1695. 
2) Philipp Herzog von Orleans, mit der Schlacht von Mont- 
Cassel. 
 3) Louis Dauphin de Franc. 
4) Louis Philippeaux de Pontchartrin.  
 5) Magdalena a S. Josephc, Carmeliter-Nonne. 
  6) Der Tod des heil. Bochus. De Voligny se. Geringes Blatt, 
VOIk, Johann Daniel, Maler, wurde 1802 zu Emendingen im 
 Breisgau geboren, und in Heidelberg erzogen. Er besuchte da das 
Gymnasium, machte aber auch in der Zeichenlsunst solche Fort- 
schritte, dass er sich 1829 in den S_tand gesetzt sah, auf der Aka- 
demie in München deu höheren Iiunststuilien siclr zu widmen. Ei- 
malte Anfangs meistens historische Bilder, und fertigte auch Zeich- 
nungen zum Stiche für die Herdefsche Bibel, an welcher Schuler sen, 
u. a. arbeiteten. Dann machte sich Volk auch durch Landschaf. 
,tcn mit Figuren und Thieren bekannt, gründete aber in Baden 
seinen Ruf als Genremaler. Es "finden sich schone und Sinnreichg 
Bilder von ihm, gewöhnlich Volkssceneu, denen öfters ein riih. 
rendes Motiv zu Grunde liegt. Volk wurde 1839 Zeichuungslehrer 
am Gymnasium zu Heidelberg, und ist noch gegenwärtig in dieser 
Stadt lhiitig.  
 Es finden sich auch einige Original-Lithographien von ihm, 
1) Eine alte Zigeunerin, welche dreien Mädchen wahrsaget, 4, 
2) Eiue komische Seeue: Jörgli stand uf etc. Umriss, 4. 
Volkart, W., s. w. Volkhart. 
Volkert , Claasz. , 
kert lilaasz. 
Claasz. 
V81! 
Maiden- 
nennt 
ihn 
Vol- 
VOHQCFIZ, JOhiinn AllgllSt, Kupferslecher, wurde um 1790 zu Nürn- 
berg geboren: Es finden sich verschiedene Prospekte von ihm. be. 
sondexfs um Nürnberg. Brulliut nennt auch emeuJOh. F. Volchaert, 
Vwelcher Prospekte gestochen haben soll. Er gehört wahrscheinlich 
zur Familie der Volkerl. 
Volkertu, Dirk (Theodor), Kupferstecher, ist wahrscheinlich 
_ der Sohn des Vnlkert Claesz. Au 1h Dirk Vulkan Cool-Uhu"; könnte 
darunter verstanden werden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.