Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1824578
500 
Voghera , 
Giuseppv. 
Vogt , 
Charles. 
Schüler Hugtenburgä zählt. Dass der genannte Schriftsteller im 
Irrthuni ist, beweiset das von C. v. Nourde raclirte Bilclniss des 
Meisters, unter welchem der Künstler Izaak Vogelesanck 
von Amsterdam heisst. Auch das von v. G001 angegebene Ge- 
burtsjahr 1688 steht auf dem Blatte, mit der Bemerkung, dass Van 
Goul den Iiiinstler irrig Johannes nenne. Vogelesanck malte Land- 
schaften mit Vieh, auch Schlachten und Vulkscenen, und einige 
Bildnisse, darunter sein eigenes, welches Nourde radirt hat. Er 
hielt sich einige Zeit in England auf, ging dann nach Irrland und 
Schottland, fand aber geringen Absatz, obgleich seine Bilder schätz. 
bar sind. Um 17.30 cupirte er die RafuePschen Cartuns in Irlamp- 
tonceurt, da sie Le Blun im Farbenclrucla herausgeben wollte, e; 
1mm. aber nur ein Blatt zu Stande, da Le ßlon mit seinem Unter- 
nehmen banquerut wurde, und 1752 nach dem Continent floh. Im 
Jahre 1754 scheint Vogelesanck gestorben zu seyn. 
Der Nlonugrammist G. B. (Boclsman) stach nach ihm zwei 
Landschaften in schwarzer Manier, Morgen und Abend vorstel- 
lend, kl. ful. Ein anderes Blatt dieses Nleisters stellt ein Milch. 
inädchen dar, neben welchem eine liuh und einige Schaafe liegen, 
Voghera, GIUSCPPQ, Ingenieur und Architekt zu Mailand, gehört 
zu den ausgezeichnetsten Künstlern seines Faches. Er ist auch durch 
ein Werk iiber die Alterthiimer von Pavia bekannt, und 1858 befasste 
er sich mit der Herausgabe eines Prachtwerkes über den Bau des 
Mailänder Friedensbugens. Es erschien unter folgendem Titel; 
lllustraziüne dell'_ arco della pace in Milano. Mil. 1858. Mit Q8 
Blättern, gr. fol. 
VOglGII  SOPhiG, Malerin zu Brüssel, way um 1828 Schülerin van 
 Navez, und machte sich durch mehrere Bxlderv bekannt. Sle malte 
Portraite und historische Darstellungen. 
VOgIüP, G- Van, s. Iiarel van Vogelaer. 
Voglein , 
s. Vöglein. 
Vßglßr, G's Zeichner, war um 1790  1810 in 
tig. Es finden sich Landschaften in Tusch von 
rirte er Iiupferstiche. 
der Schweiz thä. 
ihm. Dann colo. 
Vogler, Mlßhäle], Kupferstecher, geb. zu Aschaßenburg 180g, besuchge 
 um 1850 die Akademie in München, nnd stand unter Leitung d" 
Professors Amsler, Es finden sich einige schöne Blätter vun lhm; 
 1) La Viergc avec Penfant. Raphael da Urhino pinx. M. Vog- 
1er sculp., k]. fol. 
Im ersten Druck vor der Schrift. 
2) Die Madonna mit dem Iiinde, nach Peruginds Gemälde in 
der Pinakothek zu München, k]. fol. 
 5) Joseph von seinen Brüdern verkauft, nach Overbeck, qu.  
VOgII, Charles, Maler und Lilhograph zu Paris, wurde 1'805 ge. 
boren. Er zeichnete und malte Bildnisse, ist aber mehr durch 
seine lithugraylmirten Blätter bekannt.  
1) Das Bildniss des (VI. Mdlesville, nach M. V. Vidal 1345, E9], 
2) Le bon pasteur, nach A. Huehn 1845. fOI. 
 5) Belhzahöe, nach E. Dubufe, fol. 
 4) Länsxructiuux religicusc, nach Mlle. A. Ferrand, fol.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.