Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1824290
472 
Völlinger , 
Leopold. 
Voerst , 
Robert 
der Lithographie Vorziigliches leisteten. Besonderen Beifall erwarb 
ihm die Landschaft mit Potter's pissender Huh- J. Veltcn in Carlsruhe 
liess dieses Bild neben anderen von ihm lithographiren, weil de; 
Aquatintastich von C. Kuntz schon selten geworden war. Völ- 
linger hatte die Zeichnung desselben vor sich, da das Gemälde be- 
kanntlich nach St. Petersburg gelangte.  
Völliuger starb zu München 1846 im 56. Jahre. 
1) Anna Boleyn , Gemahlin Heinrich VIII. von England, nach 
 H. Holbein, fol. 
2) Judith mit dem Schwerte und dem Haupte des Holofernes, 
nach L. Cranach's Gemälde im Cahinete des Hofzahlmeisterg 
Burhhart in Carlsruhe. Mit zwei Tonplatten , gr. fol. 
5) Die Madonna clel Lago, nach Leonardo da Vinci, fol. 
4) Der heil. Christoph, nach Hcmling, mit Tonplatte, gr. fo]_ 
5) Die Iireuzabnehmnng, nach Daniello da Volterra, Gegen- 
stiick zu Oeri's Trauung der Nlnria nach Rafael, s. gr. l'ul_ 
6) Die Vereinigun der beiden protestantischen Kirchen, nach 
einem allegoriscien Bilde von Winterhalter. fol. 
7) Der Tod Napoleonß, nach H. Vernet, gr. fol. 
3) Das Grab Napoleon's auf St. Helena, nach Gerard, gr. fq]_ 
g) Die Apotheose Napoleonß, nach H. Vernet, gr. fol. 
 10) Die Landschaft mit der pissenden Kuh, nach P. Potterß 
heriihmtem Bilde aus der Gallerie in Cassel, jetzt in St. Pe. 
tcrsburg, gr. qu. fol. 
Völlinger, LBOPOId, Maler, geboren zu München 1819, der Sohn 
des obigen Künstlers, erhielt seinen ersten Unterricht in Carlsruhe, 
und begab sich dann zur weiteren Ausbildung nach München. E;- 
widmete sich der historischen Darstellung, ohne das höhere Genre 
auszuschliessen. Im Jahre 1850 brachte der Kunstverein zu Miin. 
chen eine geistreiche Zeichnung zur Verloosung, welche den veg. 
wunschenen Frosch nach Grimnfs Märchen vorstellt. 
Voerman, Hendrick, Zeichner, lebte im 13. Jahrhunderte zu Am- 
sterdam. Er zeichnete architektonische Ansichten, und schnitt merk- 
würdi e Gebäude auf das Vuilkommenste in Papier aus. Eine An- 
sieht ges k. Palastes zu Amsterdam wurde 1796 aus seinem Nach- 
lasse theuer bezahlt. 
VOCTCII, GOSWIII Van der, Bildhauer, war im 15. Jahrhunderte 
in Löwen thätig. Er fertigte für das dortige Rathhaus Sculpturen, 
Seiner fand Graf L. de Laborde (Essai des artistes originaires des 
Pnys- bßs, Paris 1849) in Urkunden als Maistre tailleur de pierres 
et sculpteur de Phötel de ville de Louvain erwähnt. jMatlhäus du 
Layens fertigte 1448 den Plan zum Stadthause, und Voeren u. 
heitete neben ihm noch um 1482. 
VOBPSC oder Vorst, 30138111 Van, Zeichner und Huyferstecher, 
geboren zu Arnhem 1596, machte seine liunststuclieli H] Utrecht, 
und begab sich 1626 nach London, wo er viele Blätter liefertg. 
und dann Hofkupferstecher wurde. Er arbeitete m der Weise des 
Gilles Sadeler, verlieh aber seinen Köpfen mehr Charakter, und 
deutete auf die Farbe vielleicht noch besser au. YValpole spricht 
auch von Malereien, welche er für Carl I. auzgefuhrt hatte. Sein 
letztes Blatt ist von 1655. 
Die Blätter dieses Meisters sind scliätzbar, und nicht häufig, 
Einige gehören in A. van DyclCs Portraitsammlung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.