Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1824087
Vivcre  
Aßg- 
Carl 
J os. 
Viviani , 
Antonio. 
451 
stellt St. Petrus, St. Hieronymus und andere Heilige dar. Es liO- 
stete hundert Dukaten, und der Lohn des Malers kam noch hinzu. 
Auch im Auslande findet man einige Bilder von Vivnrini. In der 
Gallerie des k. Museums zu Berlin sieht man ein Altargemälde, wel- 
ches Maria mit dem liinde auf dem Schoosse in einer Capelle si- 
tzend und von Heiligen umgeben darstellt. Noch grösser ist ein 
Zweites Altarbild der tlironendexi Madonna in einer Capelle, welche 
ebenfalls von Heiligen umgeben, Bezeichnet: Aluwixe Vivarin, 
Dann ist in Berlin auch ein Brustbild des heil. Marcus mit auf- 
gesclilagenein Buche. auf blauem Grund in Tempera gemalt. In 
der Gallerie des Belvedere zu Wien ist eine thruuemle Maria mit 
dem schlafenden Binde auf dem Schosse, und zwei musicirendcu 
Engel zu den Fiissen. In Tempel-a auf Goldgrund und bezeich- 
net: Alvisius. Vivarinus. De. Nluriano. P. MCGCCLXXXVIII. 
 Das Todesjahr dieses Künstlers ist unbekannt. Wenn er 
1501 in Belluno gemalt, und die Bilder in der Aula des Dogen- 
palastes wegen Todtfalls unvollendet hinterlassen hat, so durfte 
er um 1505 gestorben seyn. In Zanotufs Pinacotheea Veneta. 
Venez. 185i, ist seyn Bilclniss zu finden. 
ViVGPG, Aßgld Carl JOSBPh de, Maler, wurde 1760 in Gent 
gebqren. Er war bjä 1794 Direktor der Akadcnm? der genannten 
Stadt, und begab sxch danp nach Rom, wo er du: Ncbeustuxlrlexx 
mit archäologischen Studien ausfülltc. Wir haben von ihm eine 
Geschichte der Akademie in Gcnt, dann ein WVerk über römische 
Alterthiimr. Starb 1826. 
VIVIHII, 6., Zeichner und Maler von, London, machte Reisen in 
Spanien und Portugal, und zeichnete viele alte Denkmäler, Ge- 
bäude und Städte. Nach seiner Rückkehr machte er seine Zeich- 
nungen durch die Lithographie bekannt, unter dem Titel: Skitches 
in Spain, by G. Vivian. London 1858- Dieses Werk enthält 29 
flüchtig, aber geistreich lilhtxgraphirte Blätter von Haghe, (In. fol. 
Ein neues Werk ist betitelt: Scenery ot Portugal and Spain hy 
G. Vivian Esq., 011 Stune by L. Haghe. T.B. Boys and l'. Gancci. 
33 vortreffliche Lithographien mit Ton gedruckt und weiss gehüllt. 
LOIIClUD 1839, gr. fül- Ä  
Vlvlüni, AUIOYHO JVlaria, Maler, genannt Sordo d'Urbin0, war 
Schiiler von F. Barocciu, und hinterliess in Urhino vielß Bildm- in 
Ocl und Fresuo, in welchen er nls getreuer Nachahmer des Baroc- 
cio erscheint. Auch in Rum malte er vieles, namentlich in der Vati- 
kanisclxen Bibliothek und an der heil. Treppe im päpstlichen P3- 
laste bei St. Maria maggiore. Am Plafund der Philippiner Kirche 
zu Faun sind Darstellungen aus dem Leben des heil. Petrus von 
ihm in Fresco gemalt. Er malte auch einige Zeit für den Hof in 
lWliinchen ((5.671. Bagliuui und Lanzi handeln augführliqher von 
diesem 1610 versturbcnen Künstler.  
Vlvlülil, AIIIOIIIO , liupferstecber zu Venedig, wurde um1780 gebo- 
ren, und unlerMurglieaPs Leitung zum Künstler herangebildet. ES 
finden sich historische Blätter und Bildnisse von ihm, besonders 
in ZanutLcRs Pinaentheca della J. B. Accadelnia Veneta. Vcnezia 
1331  57, gr. fol. In diesem Prnehtwerlae sind aber Blätter von 
Aut. Viviani scn. und jun., welche wir nicht scheiden können. 
Von Vivianl jun. kommen einzelne schöne Blätter vor, worunter 
die Madonna mit Heiligen nach Tizinn zu den Hauptwerken gehört. 
t  29k
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.