Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1823904
Vitruyins , 
Marcus. 
433 
richtig ist "es, wenn einige am Theater des Marccllus ihn arbeiteten 
 lassen. Er sagt nur, dass er die Basilica in Fano erbaut habe. 
Pullio erwarb sich seinen unsterblichen Iluliin nur durch sein 
VVerk über Architektur (De Architeetura libri  welches sich, 
bis auf die Risse vollständig erhalten hat. Es ist das einzige aus 
dem Alterlhuine übrig gebliebene VVerk über die Technik der 
alten Baukünstler, über die Anlage der Bauten der Griechen 
und Riiiner u. s. w. Doch hatte er die griechische Iiunst nicht 
in seiner Reinheit geschaut, da er nur iii Italien sich umgese- 
hen hatte, wo zu seiner Zeit der Keim zum Verderben des gu- 
ten Illtßll Geschmackes schon VVurzel trieb. Indessen kann 111311 
ihn noch zu'den strengeren Meistern des Faches zählen, da er 
die unglückliche Richtung, welche die Baukunst bereits einge- 
schlagen hatte, wohl erkannte. Er spricht sich daher oft tadclnd 
aus, besonders über die Vermischung heterogener Formen, über 
dic aller Architektonik spottende Skenngrapliie etc. Mit noch 
grüsserem Unwillen würde er das römische, oder cuinnositc Ca- 
pitäl betrachtet haben, welches erst nach Vitruv in Aiiiveii- 
dung kam. Die Reinheit der Baukunst musste aber schon zu 
seiner Zeit an den Gebäuden des griechischen Mutterlandcs und 
Joniens gelernt werden, und er ergriff hauptsächlich nur den Grif- 
fel, um die alten Regeln der Iiunst darzulegen. wie er selbst in 
der Vorrede an liaiser Augustus (I. 3,) sagt. Allein dieser scheint 
wenig Rücksicht ilarauf genommen zu haben, da der prächtige 
und grnssurtige Charakter, welcher unter seiner Regierung aiiling, 
den Ideen eines weltherrscliemleii Iiiiperntnrs angemessen war. 
Das Werk dieses alten Meisters diente von jeher den Bad. 
künstleru zum Studium. Es ist in vielen Ausgaben vorhanden, 
worunter wir nur die interessantesten aufzählen. Die verschiede- 
nen Abbildungen tragen das Gepräge der Zeit, in welcher sie bei- 
gegeben wurileii. Die Exercitatiunes Vitruviaiiae von Pulenus ge- 
ben über iiltere Ausgaben Aufschluss. Sein Bildniss ist einigen 
Ausgaben beigegeben. 
Vitruvii Pulliciiis ad Caesareni Augustum de architectura liber 
Primus.  Sexti Julii Frunlini viri cunsularis de aquis quae in 
urhem influunt libellus inirubilis. Gedruckt zu Rum l48O,'Illll 
Typen des Georg Herult, ful. 
Die Flurenlinel. Ausgabe w"; 1.196, und die Ausgabe des Sim. 
BCVllüllUü in Afeneilig vun M9? sind geringer] und ohne Abbil- 
dungen. Die erste Ausgabe inil. Abbildungen ist folgende; Vßnß- 
tia, Jean. de Tridino 1511, ful. 
Vitruvius iterum et Fruutinus a Jocundo 1'evisi--. Florentiae, 
Ph. de Giunta 1513. lVlit Hulzschnitteii, 8. 
Jocundus hat lnterpclalioiieu in den Text gebracht, 
Vitruvii de Architektura  notis Gui], Philandri, 
Lugduni apud Jean. 'l'ornesium 1552, 4. Schöne und correkte 
Ausgabe.  
Vitruvii Pollionis de Architectura libri X., cum COIIlYllOBtElTllS 
Dan. Barbar-i  et liguris. Venetiis ap. Fr. Sen. et J. Crugher 
1507, fol. ' 
Vitruvii de Architectura libri X., cum notis, castigatixmnibus et 
observatiniiibus G. Philandri inlegris Du. Barbari excerplis et. G. 
Salmasii passim insertis. Praeuiittunter elcmenta arehitecturae onl- 
lccta a H. Wottono. Accedunt lexicun Vitruvianuxn Baldi et eins- 
dem scamilli iinpares vitruviani, de pictiirai libri tres Lemi. Bunt. 
Albßfli, ClC- Omnia in unum collecta, digesta et illustrata q J. 
lYaglerÄs Künstler-Lax. Bd. XX. 28
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.