Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1823597
Visscher . 
Coruclis 
Ploos van Amstel 40 fl. Von L. von vMontmorillon 1844 
auf 50 fl. geschätzt. 
' II. Mit der obigen Schrift, ohne Adresse. 
III. IWIit der Adresse des Nicolaus Visscher. Frauenholz 18 il. 6 kr, 
IV. Mit der Adresse von Clement de Jonghe. 
14g) (H. 24) Tabagie von zwei Männern und einer Frau, welche 
ein Glas eniyor hält. Mit dem SPPUCIICZVIVIIUT parvo bene. 
Im Rande aelil; Verse: Men seyt  biertjen en toebzick. A, 
v. Ostacle pinx. C. de VisscherLfecit. Clement de Junglie 
exc. H, 8 Z. 5 L., Br. 7 Z. 6 . 
I. Mit obiger Adresse. 
II. Mit C. de Jongliets und SchenlUs Adresse. 
150) (H. 22) Ein Mann und ein Weib in der TIabagie, als Trun. 
kenlieit und Geilheit dargestellt, halbe Figureln. Genannt, 
Het Zoute Seholletje. A. Ostade pinxit excucit. H. g Z, 
3 L., Br. 7 Z. 
I. Wie oben. Van der Dussen 30 fl.  
II. Mit dem et zwischen den Worten pinxit u-nd exeudit. 
III. Unten links: N. Visscher exc., rechts; A. V. Ostade pinxit 
et excudit. 
IV. Mit der Adresse von G. Valk. 
151) (H. 26) Die Tabagie mit einem Manneaweleher deuliriig 
zwischen den Beinen hält und die Violine spielt. Ein an. 
derer trinkt und drei singen. Genannt de Fiool Speelder, 
Unten: Trahit sua queinque voluptas.  Brouwer ping 
(LzVissclr-Iierlgec. agua forti. (Das Bild In Munchen). H. 
9 . 5  r. 7 . 
I. Vor der Unterschrift. Van der Dussen 16 fl. 
II. Mit dieser, aber mit der Nadel gerissen. Hierauf wurde 
sie ausgestochen.  
III. 'd AI C_d.I h. 
IV. lllllailtt dir? Adifefsssstf: liliinCoveng eimä. IVIortier excudit. 
152) (H. 27) Eine Tabagie von iiinf Männern. Der eine raucht 
liegend, ein anderer trinkt, der dritte hat Tabak aut dem 
Papier etc. Ohne Namen des Malers (A. Brouwer) und Ste- 
 chers. Man schreibt das Blatt dem C.Visscher zu, es konnte 
aber [auch von Brouwer radirt seyn. H. Ö Z. Ö L., Br, 
8 Z. L. _ 
155) (H. 2B) Büste eines schönen Weihes mit _der Hand auf der 
Brust, auch Artcmisia genannt. Ein Theikder Haarllechten 
fällt auf die Brust herab. Der Grund ist eine Nische. Nach 
Parmesano oder Guercino, eines der schonsten Blätter des 
llV-Ileisterzs. äinks 1121110112 Corn. Visscher sculg. (Gab. Reynst). 
. 15 o f. 10 u 
1.  aller, Schrift. Sehr wie... Auktion in München m4, 
l2'il. 
II. Mit de Seh "ft Äab h B t uche. 
III. Mit Visscherf; üilmlfrlfllxlllfl sdrgliiltig retouchirt.  
154) (H. 20) Der Chirurg, welcher einem auf dem Sessel sitzen- 
den Manne den Fuss verbindet. Iin Grunde sieht man die 
Frau am Tische mit einem Pflaster  und links im Cabimztc 
Lsillioraältenä ärouvier pinx. C. Visseher fecit. H. 10 Z_ 
5 . r. 1  5 .  
I. Vor iier lateinische? Inschrift im Rande: Vre seca - dolor, 
Van der Dussen 8 .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.