Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1823468
Visscher, Corpelis de. 389 
5  
16) Jacob Westerbaen Heer van Brandwyck etc., halbe Figur 
in Oval. (Nach J. de Bray). H. 5 Z. g In, Br. 3 Z. l L. 
I. Vor der Schrift im Unterrande, und ohne Visschefs Na- 
men. Bei Weigel 5 Thl. 16 gr.  
II. Mit Visscher's Namen. 
llI. lYIit Coehonrns Adresse.  
Dieses Blatt gehört zu folgendem Werke: Gedichten van 
J. NVesterbaen etc. Grafenhage 1657, 3. 
17) Henderukus du Booys. Ant. Van Dyck pinxit. Corn. Via- 
scher sculp. IH- 7 71.38 L., Br. Ö Z. Q L. 
I. Vor der Schrift. Sehr selten. 
II. Mit der Schrift, aber ohne Visscher's Namen. 
III. Mit der Schrift und den Namen der Künstler. Eduwaert 
du Booys exc. 
IV. Mit dem Zusatz nach den Namen: E Collectione Nobilissimi 
Joannis Domini Somcrs. E Cooper exeudit. 
18) Helcna Eleonora de Sieveri, Gattin des H. du Booys, und 
Gegenstück zu obigen Blatte.  
Die Abdrücke wie Nr. 17. Beide Blätter bei v. d. Dus- 
sex II fl.  
jg) (H. I8) Alexander III. Pont. Opt. Mx. Justitia et Veritate. 
In ovaler Einfassung, unten: Nunquani hoc mm-talis etc. 
Corn. Visscher deL. sculp. et excudit. Zu den Seiten des 
Cartouche mit dem Wappen zwei Genien mit Guirlanden. 
H. n Z., B128 Z, g L. 
I. Die rechte Wange zeigt Falten, welche bei der darauf fol- 
genden Ueberarbeitung verschwanden. Mit Visschefs Na- 
men. Aeusserst selten. 
II. Ohne die Falten auf der Wange, mit Visscheüs Namen und 
und Adresse, wie im ersten Drucke. 
III. Mit der Adresse: Clem. de Jonghe excud. 
Das Bildniss dieses Papstes kommt auch in grösserem For- 
mate von der Gegenseite, und mit denselben Versen vor. 
Charles Allardt excudiL, s. gr. fo]. 
20) Mcester Michiel Sparenbeeck van Iirancixburgh. Ilalbc Fi- 
gur ohne Hände, mit der Pelzlniitze und weissem Büfl, in 
einer Einfassung, welche den Stein nachahint. Sehr seltene 
lladirung- H. b Z. 7 L., Br. 5 Z. Ö L- 
21) Engeltje Pieters Iiort-Leve, die Gattin des Obigeln, und 
Gegenstück. 
Q2) Coppenol, berühmter Schreibmeister, silzendes liniestiick 
mit einer Feder in der Rechten, unter dem Namen PEcri- 
vain bekannt. Im Rande acht Verse: Op de print. van den 
Onvcdergaeliken  vligexis altoos fsamen. C. Visscher ad 
vivuin delineavit tribus diebus ante niortcin, ultiinam ma- 
nuin inlposuit Anno 1658. H. Q Z. 7 L., Br. 8 Z. Sä L. 
I. Vor aller Schrift, die Falte des rechten Rockerniels sehr 
stark beschattet. Bei van der Dussen 70 fL, R. YVeigc-l "wer- 
thet einen Probcdruck auf 15 Thl. 
II. Vor den Namen und den Versen im Rande. Die Rockfillle 
mit dem Sehabeisen übergangen, so dass sie nicht mehr 90 
 schwarz erscheint. 
III. Mit der obigen Schrift im Rande, und die Falte wieder et- 
was schwarzer. Bei Weigel 2  12 gr- 
lV. Aus Mariettofs Verlag 1610. , 
Cdrnelis 
389
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.