Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1822364
Vincent, 
Henr. 
Ant. 
Vincent , 
279 
Vincent, Henriette Antomette, ßlumgnmalerin, gebome m- 
dcau du Sal, wurde 1786 in Brest geboren. Sie war Schülerin 
von Redoutc und van Spaendoncls, welche bekanntlich als Blu- 
mcnmaler eine hohe Stelle einnahmen. Auch Mme. Vincent lci- 
stete in diesemFache Vorziigliches, die Zahl der Oelgemälde über- 
treffen aber weithin die Aquarellen, welche Blumen und Früchte 
darstellen, und an Kraft und Schönheit der Färbung mit den 
Oelbildern wetteifern. Sie ist Lehrerin in ihrem Fache. Wir ha- 
 ben von ihr zwei Folgen von Blumen und Früchten zum Unter- 
richte, welche Lambert sen. in Kupfer gestochen hat. Paris 1812 
und 1821. Dieses WVerk erschien bei Bance.  
VlflCeUt, Hubert, Kupferstecher, übte in Rom seine Kunst, und 
nannte sich zuweilen Vinccnti. Seine Thätigkeit fällt um 1680  
1750. Die Anzahl seiner Blätter ist bedeutend, sie haben aber 
nicht alle gleiches Verdienst.  
1) Die Geburt Christi, oder Anbetung der Hirten, das unter 
dem Namen der Nacht bekannte Gemälde Correggids in 
Dresden, von der Seite des Originals. Hubcrto Vincenti 
incis., gr. fol.  
 Die sgäteren Abdriiclse haben MazzonPs Adresse. 
Q) Die Ver tlärung auf dem Berge Tabur. nach RafaePs he- 
riihinten Bilde und nach G.B.Lenardi's Zeichnung, vun der 
Seite des Originals. Mit Dedication an Alessandro lYIattei, 
Duca di Giovenel 1691. H. 13 Z. 5 L., Br. 11 Z. 5 L. 
Die retouchirten Abdrücke haben die Unterschrift: La 
gloriosa transfiguratione etc. 
3) Das Abendmahl des Herrn, nach C. Ferri, fol. 
4) Die Auferstehung Christi, nach C. Ferri. Hub. Vincent sc. 
Glänzend gestochen, fol. 
5) Die Erscheinung des heil. Geistes, nach demselben, fol. 
Diese drei Blätter nach G. Ferri gehören in ein Brevicr, 
welches Papst Alexander VII. in fol. herausgab. 
D) Vera eifigie della mirac. et antica Imagine di St. Maria della 
Stella nella Cathedrale d'Orvieto. Pet. Gastcllucci del. Uber- 
tus Vincent sc. 1704, fo]. 
Dieses Blaß gehört zur Sturia del duomo di Orvieto etc. 
7) S. Giuvanni di Dio vor der heil. Jungfrau, nach J. B. Le- 
nartli , fol. 
8) Das Urtheil des Paris, nach I". Vcronese's Gemälde aus der 
Brüsseler Gallerie. H. Vincent fec., qu. fol.  
Q) Die vier Seitenwände in St. Maria di Loretto, Architektur 
und Bareliefs. Hu. VincentI sc. 1685. Mit Erklärung, 4 
Blätter, h]. fol. 
19V) Die 36 Blätter in dem Werke: I pregi della Toscana nelle 
imprese dci cavalieri di S. Stefanußnach C, Mai-am, R0. 
manelli, Solimena u. A. 
Vincent, LOUiSG, Malerin, war um 
malte Purtraite und Genrebilaler. 
in Paris thätig. 
1850- 40 
Sie" 
Vincent, PiBITB, Maler zuäPnris; wurde um 1813 gßhüfßll- _EF 
malt Bildnisse in Ocl und Aquarell. Um 1812 lebte ein F. P. Vul- 
cent in Paris , welcher ebenfalls Porttaite pialte. 
VixlCCllt, W., Iixlpferstcvher zu London, war um 1699 thäüß 
arbeitete in schwarzer Manier, und lieferte schone BlullCT- 
Er
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.