Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1822137
VllOOt, Edolsteinschnelder von Lüttich, hielt sich längere Zeit in 
Paris auf, und ging beim Ausbruch der Revolution nach Erfurt, 
wo ihn der Coadjulor von Dalberg in seine Dienste nahm. E,- 
bossirte Bildnisse in Wachs, machte sich aber noch mehr durch 
seine Arbeiten in Steatit (Speckstein) bekannt. Dieser wurde im 
Feuer gehärtet, gefärbt und geschnitten, wodurch er glänzend wie 
Achat wurde. Einige Cameen haben die Farbe des Onyx. Carl 
von Dalberg gab darüber eine Schrift heraus: Die Brauchbarkgig 
des Steatits zu Kunstwerken des Steinschneiders. Erfurt 1800. 
Vildä, M116. Claire, Miniaturmalerin zu _Pax-is, trat um_l840 als 
Künstlerin auf. Sie malt Bildnisse in Mimatur, auch Coplen nach 
älteren Meistern. 
Vilenburg, Gerhard, Landschaftsmaley und liunsthändler in Am- 
sterdam, wurde IÖYSVGIgiIIIICt. und 8'115? dann 11411311 Enäland, wo 
er für P. Lely Draperien und lanrlschait lche Paruen ma t-c. Starb 
in England um 1690. 
Vilery, ß. Villery. 
s. Wiligelmus. 
Viligelmi , 
Villa, FTQDOCSCO, wird von Latuada unter die geschickten [ich 
syektivmalcr Mailand: gezählt. Er malte im_ hefzughclxen Palasw 
ilzselbst, dänq imtSaale des Lustschlosses Mxrmnrola, m der Gab 
ause zu avm e c. 
Villa-Amil, Genaro Perez de, Zeichner und Maler von Ma. 
di-id, wurde um 1810 geboren, und an der {ihademie der genann- 
ten Stadt herangehildet. Bei ihm paarten sich Talent und Fleiss, 
und daher hatte er schon in jungen Jahren den Ruf des Vürzüä? 
liebsten Künstlers seines Faches. Er malte Landschaften, Marinen, 
und mit besonderer Meisterschaft Architekturbilxler. Die alten spa. 
nischen Baudenkmäler, sowohl in äusserer als innerer Ansicht, gm 
ben ihm reichen Stoff zu malerischen Darstellungen._ Seine Bilde,- 
sind auch mit Staifage versehen, die theilweise reich und glän- 
zend ist.   
Wir verdanken diesem Meister auch ein Werk uber_spanisc1,e 
Baudenkmäler, so wie über malerische Landscliaftspartien dieses 
Landes, welches nebst Laboi-clds grossem Werke erne Haupt- 
guelle über die Architektur .Spaniens ist. Es erschien unter folgen, 
em Titel: Ulispagne artistique et monumentale, vues et deserip- 
tions des Sims m, des IIIOIAUIDCÜS artist. le plus nutables de l'Espagne' 
ilvee des dessiiis et des notices sui- les usages, les moeurs, l_es armes 
et les costumes des epoques qui peuvent le plus interesser 111i- 
stoire de Part  Directeur artist. Don Gen. Perez de Villa-Ainil, 
Iledacteur du texte Don Patricio de la Escosura- Paris 1842  45, 
Dieses Prachtwei-k in 111 Lieferungen mit 2 Bänden_Text enthält 
Prächtige Lithographien von V. Adam, Arnout, Asselineau, Baghe- 
lier, Bayot etc., gr. fol. 
Villa-Amil, Juan de, Maler", gier Bruder des obigen Künstlers, 
gehört ebenfalls zu den Yorzugllchsteln neueren spanischen Mei. 
stern. Er malt Landschülten und Archltelstur. 
VnlilCCO, Errardo, s. Jacppo Degaro da Como in den künftigen 
Zusätzen. Er vollendete dm von dxcsem begonnene berühmte Brücke
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.