Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1822087
Vignon , 
Claude. 
151 
Fortune auf der Kugel von drei Göttern beschenkt. F. Bre- 
biette exc. Seltenes Blatt, 4. 
Eine Folge von 6 Blättern mit einzelnen historischen Figuren. 
Mariette exc., fol. t  
Celidon complaining of tbe ernelty of Astrea is overheard and 
eonforted by __Sylvia. Vinion (sie?) del. B. Lens fec. et exc. Ge- 
sehabt, fol.  
Die] Wunderwerke der Welt, Folge von 7 Blättern. Aubry 
exe., fo . 
In Frankfurt wurden diese Blätter cnpirt.  
Die vier Monarchien, gest. von Falk, 4 Blätter, fol. 
Busten berühmter Männer, Folge von 25 Blättern, gest. von 
J. H. David. T. L. D. Ciartres exc. Sie beginnen mit Gottfried 
von Bouillon, und enden mit Sultan Saladin, 4. 
Die 7 Weisen Griechenlands. J. Couway sc. Mariette exc. fol. 
La Gallerie de femmes fortes, tant chez les aneiens que les 
moderns, p. le Pere P. le Meine, 20 Blätter. Gest. von H. Audran, 
Roussclet und A. Bosse. Mariette exe , fol. 
La Pueelle d'Orleans, stehend mit der Fahne. Im Grunde eine 
Schlacht, und die Ansieht von Orleans. Vignon invent. Mariette 
exc. Sehr seltenes Blatt, fol. 
Paulineßresolue de morir avec Seneque. Mariette exc., fol. 
La Pucelle ou la France delivree. Poerne heroique, par M. 
Chapclain. Paris 1656, roy. 4. 
In diesem Werke sind 15 Blätter mit Scenen aus dem Leben 
der Jungfrau von Orleans, nach C. Vignon von A. Bosse gestochen. 
Die Bildnisse von Chapelain und Henry d'Orleans sind von B. 
Nanteuil gestochen. 
Eigenhändige Radirungen.  
Robert Dumesnil, P. gr. fr. VII. p. 150 H. beschreibt 27 Blätter 
von C. Vignon. Sie sind geistreich und malerisch behandelt, meh- 
rere von grosser Wirkung. Dem genannten Schriltsteller sind aber 
zwei Blätter entgangen, welche wir unter Nr. 1. b. und Nr. 24. b. 
einschalten. 
1) Das Urheil Salomons. Er sitzt rechts auf dem Throne von 
der Leibwache umgeben, links steht der Scharfrichter. Ohne 
Namen. H. 178 millinn, Br. 233 m." 
1. b) Die Findung des Moses, iigurenreiche Composition, und 
höchst seltenes Blatt, da die Platte verätzt und nicht wieder 
hergestellt wurde. In der Sammlung des Grafen Sternberg 
Manderseheid (FrenzePs Catalog IV. Nr. 74) war ein Ab- 
druck. H. 7 Z. 10 L., Br. I0 Z. 
2) Die Anbetung der Könige. Links an der Terrasse: G. Vig- 
non In F llomae 1619 (alles verkehrt), (In. fol. H. 260 m. 
Br. 205i m-   
I. Wie oben. ' 
ll. Der Name des Ptadirers ausgelalopft, dafür im Bande links: 
Pietro Testa Inu. e fece. 
3- 15) Die Wunder des Heilandes. Folge von 15 numerirten 
rßliittcrn, unter dem Titel: Mirneula Domini Nostri 
Jesu Christi. Auf diesem Blattc sieht man. zwei allegori- 
sehe Figuren zir den Seiten des Wappens des Dr. Charles 
de Lormc. Im Rande ist die Dedication an denselben: Illu- 
strissimo D. D. Carolo de L'orrne in statu Begis Cons." Me- 
dieo ordinariom._primo Dmj.Gastonic franeiae Archiütro etc.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.