Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1821932
236 
Viclant. 
Vicn , 
Joseph 
Marie. 
veil, u. s. w. Viel gab auch viele Schriften über Architektur her. 
aus. Darunter handeln einige über das Pnntheon, und die Mittcl 
der Restauration der Pfeiler desselben. (Moyens pour ln Restanrn- 
tion des piliers du Pantheon, 1797-1312). Viel bestritt die Müg- 
lichkoit einer Restauration derselben, Rundelet löste aber die Auf. 
gabe trotz der Widersprüche. Im Jahre 1797 erschienen seine Prin- 
cipes de Purdonnance et de la construction des bätiments, avm 
des recherehes sur le nouveau out de Paris, construit par PC- 
ronnet, et sur le temple elevö clgns cette eapitale sur les (lOSSl115 
de Soufflot. Der Atlas kam erst 1814 hinzu. Auch über seinen Ab_ 
zugskaimal gab er ein Werk heraus: Grand ögoüt de Bicetre, w- 
donne pai-Louis XVL, plans, elevatiuns etc. Paris 1817, 4. Uehep 
seine Spitalbauten verdanken wir ihm ebenfalls ein Werk: Nulitzn 
sur divers hospitaux et autres edifices publies et particuliers cump, 
et cunst. par Viel. Paris 1812, 4. Ausführlicher handeln die Urin- 
cipes de liordonnane et de la construction des bätiments, nuiiljps 
sur divers höspitaux et autres edifices, 5 Voll. Parisj7g?  131m 
ViePs Bruder sammelte die Schritten und vereinigte sie in 5 ßgilh 
den, so wie sie erschienen waren, ohne sie neu zu drucken. Um 
bei wurden auch von allen vorhandenen Platten Abdrücke heim 
geben. Der Künstler starb 181g. Er war Rath der Bilu-Seelii," 
des Departement de la Seine, Mitglied der Akademie der Iiiingu, 
und Wissenschaften, ein Mann von grosser Erfahrung in seinen; 
Fache. 
Vlßlimt, s. Vyelant.  
Vlemara, s. Vismara.  
Vlena JOSÖI-lh Maries Maler, wurde 1'216 zu Montpellier geboren 
und war II) seiner frühen Jugend von so schwacher cllllSililllliul i 
dass ihm seine Eltern das Studium der Kunst nicht gestatten Wuli, 
ten. Allein Vien war zum liiinstler geboren, und fuhr furt, nlmi 
Anleitung nach Hupferstiehcn zu zeichnen. Um einigen Erwerb vii 
ßicljßfll, Schnitt er zugleich ähnliche Portraite in Papier aus, 1,: 
er 111 eine!" Eiilyßllßc-Fabrik ailfgenennnen wurde, wo er Zeiiihii 
nungen zu coluriren hatte, welche den Arbeitern als Vorbilder 
dientend Jetzt fand er an dem Maler und Architekten Girnl Md 
Cillßn Lehrer, war aber mit zwanzig Jahren noch kaum im Stand; 
die Palette zurecht zu richten. Dennoch musste er sich von diui 
ser Zeit an in Paris sein Brod verdienen, dadurch (lass m. 
oft ganze Nächte für die Bilderhänrller auf dem Punt Nntre 
Dame colorirte, wobei ihm zur Winterszeit die Fiisse (erster-Tim- 
Natoire nahm ihn damals unter seine Schüler auf, und Vien w i: 
der fleissigste, machte die auflallendsten Fortschritte, und gewann 172: 
"eben Seinen Zeit raubenden Brodarbeiten den grusserx Preis de; 
Malerßl- Früher genügte es, eine Zeichnung einzureichen (1  
mals forderte man aber ein Gemälde, welches den Cuneurri-i  
Sdlwlßfiäkeiten bot, da die Pest der Israeliten llllllßrdfitlllig  
dnrgestel t vrerdeirmusste. Die Skizze fand 17312 allgemeinen Bei! 
m", und 111cm mlllrleres Lob erndtete er 1m folgenden Jahre in't 
(ilelll ausgeführten Gemälde. Vom Grafen de Caylus untcrßtiiilvi 
iunnte der Irlünstlcr "etzt seine anze "   n   T 
 verwenden, und Hlellgßfß Skizzengvvurderfcgsaziweijxüi-iiiiiilllfi-lyilßiiii 
den, wie die Erbauung der Arche, Jusua (lGfSUllllO gchmujjd Aiyhh 
ses am Felsen. David vor der Buxuleslude tzmzend, xind 01:12; Tml 
1111 Jahre WIM ging (lCr Künstler als l'el'isiuuiil' der Aliillilllllil? nach 
llumv VW Jean de Tmy im (10! Spitze der ifüIlZÖCvlSCllCll liunst.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.