Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Veit, Ph. - Vouet
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1819458
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1820940
X7ernet , 
"Antoinw Charles 
Horace. 
137 
Landschaft mit einem Felsenbogen, A. de Marcenay sc., qmfol. 
Vue des Alpes. J. Ouvrier sc. Mit Dedication an De la Haye, 
1'. ful. 
g Vue des Apeninnes. Id. sc., gr. F0]. 
Suleil couchamt sur mer. J. F. Feradiny sc. , gr. qu. fol. 
Vue du lau de Geneve. G. sc., gr. qu. fol. 
Vue du Port de Tonlon. Id. sc., gr. qu. fol. 
La Gondule italienne. P. Duret sc., gr. qu. fol. 
Vue de Vesuve 1779. 
Vue de "esuve en erru tion    
Vue düg reste de Temiile deiggxius. E Gest" von le Mmä 10h 
Art: de trioinphe du Tite Vespasien.   
L'Aqueduc italien. J. le Vcau sc., gr. (in. ful. 
Vue du Punte liotto. Daudet se. Musee Napoleon, gr. fol. 
Vue du pont et du cliäteau St. Auge. Id. sc. Mus. Napoleon, gr. fol. 
Diese beiden Darstellungen hatte früher L. J. Cliatelin ge- 
stochen, gr. fol. 
Vue de Galeres de Naples. Le Bas sc., gr. qu. fol. 
Vue de Pansilippe pres de Naples. B. Daudet sc., gr. qu. fol. 
Vieux fort d'Italie. P. J. Dilret sc. , gr. qu. fol. 
Vue d'une cote du port d'Echelle au Levant. J. F. Aveline 
53., r. qu. fol.  
IgfEntröe du port de Palermo en Sicilie. Mit Mondlicht. N. 
Dnfuur sc., qu. roy. fol. I 
Vue de Environs de Regie en Calabre. Mit Mondlicht, gr. fol. 
Seehafen bei Mondschein, im Vorgrunde Fischer in der Barke. 
P. Duret sc., gr. (In. fol. 
Seehafen mit einem Leuchtthurm. N. Dufonr et Dupin {ils 
sc., gr. qu. fol. 
Der Hafen von Marseille, von _C. Weishrodt radirt, 1d. qmfol. 
1 et 2 Vue du Levant. Schöne Land- und Wassergegendeil 
mit Figuren. J. Aliamet sc. 1760, gr- qu. fel- 
Eigeixliiindige liadirungen. 
Vei-net hat sich mit Glück in der Aetzlaunst versucht, die Zahl 
seiner Blätter ist aber gering. Sie kommen sehr selten vor. 
1) Landschaft mit dem Theil eines Dorfes und einer kleinen 
Brücke über den Fluss, 12. 
2) Ein Hirt, welcher an der Seite des Weibes sitzend den 
Dudelsack spielt, qu. 12. 
5) Ansicht des Marktplatzes einer Stadt, qu. 12. 
4) Landschaft mit einem mit Felsen besetzten Canal, und Fi- 
scher. Joseph Vernet fecit, qu. fol. 
VBPIIBIZ, AMOIIIB Charles HOPECG, genannt Carle Vernet, wurde 
den 14. August 1758 zu Bordeaux geboren, während sein Vater 
Claude Joseph an dem Bilde des Hafens dieser Stadt arbeitete. Er 
genoss die sorgfältigste Erziehung, sowie überhaupt Joseph alle 
seine Kinder mit griisster Liebe behandelte Der Vater hatte von 
jeher im Sinne ihn zum Iiiinstler heranzubilden, aber nicht zu 
seinem Fache, sondern zur Historieninalerei, wesswegen er den 
eilfjiihrigen Knaben dem Mr. Lepiciö, Professor an der Akademie 
zu Paris, übergab. Carle zeichnete unter dessen Leitung nach 
historischen Vorbildern, allein er hatte schon in zarter Jugend 
eine Vorliebe für Darstellung der Pferde gefasst, und seine Schul- 
bücher mit. Pferderennen und Thierliiimpfen illustrirt. Er erhielt 
auch schon als Knabe Reitunterricht, und bald darauf ein eigenes
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.